absolut bergisch

www.absolut-bergisch.de

Sie sind hier: absolut-bergisch.de > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019


Nachrichten - Archiv 2019

28.04.2019 - Vereine, Historie, Veranstaltungen:

Heimat- und Geschichtsverein auf Bustour zur Erpeler Ley

(Fotos : Heimat- und Geschichtsverein)

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  30 Personen von der Naturschutzgruppe des HGV-Lohmar starteten am 13. April mit dem Bus zur Erpeler Ley. Ziel war die Brücke von Remagen. Der Heimatforscher und ehemaliger Bürgermeister von Erpel, Edgar Neustein, erklärte den Teilnehmern die letzten Kriegstage um Erpel und die Ereignisse um den 7. März 1945 an der Brücke von Remagen und im angrenzenden Tunnel. An diesem Tag nahm die 9. US-Panzerdivision die unzerstörte Brücke ein und bildete ein Brückenkopf zur Erpeler Ley. Somit wurde die Dauer des 2. Weltkrieges erheblich verkürzt und das Ziel der Alliierten, die Dörfer und Städte entlang der rechten Rheinseite auszuradieren, Gott sei Dank, nicht erreicht.

Der Tunnel in Erpel, an der Brücke von Remagen auch "Ludendorfbrücke" genannt, mit einer Länge von circa 300 Metern diente den deutschen Soldaten und der Erpeler Zivilbevölkerung als Schutz vor Bombern der Alliierten. Sehr emotional waren die vorgelesenen Berichte von Zeitzeugen, die dem Zuhörer die Grauen dieser Zeit vor Augen führten. Bei den Angriffen der Allierten wurden im Tunnel mehrere Züge der Wehrmacht zum Schutz untergebracht, so dass der Bevölkerung nur die seitlich im Tunnel angebrachten 30 Nischen von nur 3 Metern Breite, 2,30 Meter Höhe und nur 0,9 Meter Tiefe dienten.

Nach der eindrucksvollen Besichtigung des Tunnels ging es unter der Leitung von Wolfgang Weber ins nahegelegenen Kasbachtal und mit einer anstrengenden Wanderung hinauf auf die Erpeler Ley. Hier wartete schon der Bus und die Gruppe, die nicht an der Wanderung teilgenommen hatte. Bei einem guten Essen und gemütlichem Beisammensein im "Gasthof Bergesruh" auf der Erpeler Ley klang der Tag aus. Gegen 21 Uhr wurde die Heimreise angetreten. Einige Teilnehmer fanden noch den Abschluss im 'HGV-Haus' in Lohmar.


26.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Maiansingen des Birker Heimatvereins am 1. Mai in Birk

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Auch in diesem Jahr veranstaltet der Heimatverein Birk am 1. Mai das traditionelle Maiansingen auf dem Platz vor der katholischen Kirche in Lohmar-Birk. Eröffnet wird das Maiansingen um 11 Uhr durch das 'Tambourcorps Pohlhausen-Birk'. Danach werden wir uns auf die Darbietungen der 'Singgemeinschaft Birk', der Kinder des Evangelischen Kindergartens Birk, der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Birk und der OGATA Birk sowie der Tanz- und Turngruppen des 'TuS Birk' freuen. Der Heimatverein Birk lädt herzlich dazu ein, den Wonnemonat Mai zu begrüßen.
Andreas Schmidt, Vorsitzender


26.04.2019 - Freizeit, Sport:

Verbilligte Saisonkarten nur noch bis zur Freibad-Eröffnung

Am übernächsten Wochenende (5. Mai) wird das 'Waldfreibad Much' seine Tore für diese Saison öffnen. Besonders lohnend ist wie immer der Erwerb einer Eintrittskarte für die gesamte Sommersaison. Und wer sich dazu noch vor oder am Tag der offiziellen Eröffnung entschließt, der spart zusätzlich. Denn im Vorverkauf gibt es wie immer einen Rabatt von 5 Euro auf die Saisonkarten. Die Karte für Jugendliche kostet damit nur 25 Euro, für Erwachsene 45 Euro und für Familien (bis zu zwei Erwachsene (Lebenspartner/innen) und alle im gleichen Haushalt lebenden Kinder von 3 bis 18 Jahren) 85 Euro.

Wer die Chance nutzen will, kann die Saisonkarten in der kommenden Woche noch im Tourismusbüro an der Hauptstraße erwerben. Am Samstag, dem 4. Mai, wird die Bürgerstiftung zudem von 10 bis 14 Uhr einen Verkaufsstand auf dem Parkplatz der Supermärkte im Wahnbachtal einrichten. Die letzte Chance besteht am Tag des Saisonstarts selbst, wenn das Waldfreibad ab 12 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet ist. Natürlich können auch später noch Saisonkarten erworben werden, dann jedoch ohne Preisvorteil. (cs)


26.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Kinder, Vereine:

Marienfelder 'Tanz in den Mai' mit Familientag am 1. Mai

'Sidewalk' - (Pressefoto)

Eine Information des 'Tanz in den Mai-Team Marienfeld' :  Am Dienstag, 30. April, findet ab 20 Uhr wieder der traditionelle Mai-Tanz im Festzelt Marienfeld statt. Ab 21 Uhr wird die Band 'Sidewalk' mit dem vierstündigen Programm "DiscoRockerz" ihr Können zum Besten geben. Mit der Routine von über 20 Jahren macht 'Sidewalk' jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Event. Dabei bieten die sechs Musiker mehr als nur Cover.

Durch die Verschmelzung von Songs verschiedener Genres zu einem ganz neuen modernen Sound, kreativ gestalteten Medleys und unterhaltsamem Entertainment setzten die Publikumslieblinge immer wieder neue Trends. Denn :  Irgendwann tanzen sie alle. Und irgendwann rocken sie alle. Anschließend wird 'DJBobby' an den Turntables stehen. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.

Am Mittwoch, dem 1. Mai, beginnt um 11 Uhr mit einer Familienmesse der Mai-Frühschoppen und Familientag. Mit einem bunten Programm für jedes Alter laden wir Sie herzlich ein. Von 13 bis 15 Uhr spielt die Big Band der 'Rheinisch-Bergischen Bläserphilharmonie Bensberg' unter der Leitung von Michael Scheuermann.

Für unsere kleinen Gäste gibt es Spaß mit der Feuerwehr Much, eine Hüpfburg, einer 15 Meter-Rollenbobbahn, Kinderschminken, Dosenwerfen, Maien-Weitwurf und Torwandschießen. Mit einem Mittagsimbiss und Kaffee-/ Kuchen-Buffet sowie Waffeln wird für Ihr leibliches Wohl gesorgt sein. Der Eintritt ist frei bei kostenloser Nutzung der Kinderattraktionen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Marienfelder Festzelt.


26.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine:

Festliches Maibaumstellen am 30. April in Lohmar-Ort

Maibaum-Aufstellen im vergangenen Jahr - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des 'Vereinskomitee Lohmar' :  Alle Jahre wieder ... wird aber nicht der Weihnachtsbaum, sondern der Maibaum am 30. April auf dem Rathausvorplatz in Lohmar ab 18 Uhr aufgerichtet. Seit fast zehn Jahren ist diese alte Dorftradition auf Initiative des 'Vereinskomitee Lohmar' auch wieder bei uns in das Brauchtum integriert worden. Jährlich kommen immer mehr Besucher am Maivorabend zusammen, um diesen symbolischen Akt im Frühjahr zu erleben.

Und es wird auch immer viel geboten :  Neben dem obligatorischen gastronomischen Angebot wie Getränken und frisch gegrillten Würstchen sorgt das Lohmarer Blasorchester für die Musik und es wird mit allen singesfreudigen Anwesenden in bekannte Mailieder eingestimmt.

Dazu verleiht das Vereinskomitees seit einigen Jahren bei dieser Veranstaltung die Ehrenauszeichnung "Ein Lohmarer". Diese Ehrennadel wird an Persönlichkeiten in Lohmar verliehen, die sich bei nichtkarnevalistischen Aktivitäten außerordentlich um das Lohmarer Vereinsleben verdient gemacht haben. Dazu erwarten wir auch den Bürgermeister Horst Krybus. Der Ehrenpreisträger wird jährlich in geheimer Wahl von der Mitgliederversammlung des Vereinskomitees bestimmt. Lassen Sie sich überraschen, wen es in diesem Jahr trifft !

Zum Abschluss ab circa 20 Uhr spielt dann die Band 'Broadcastaways' zur Unterhaltung. Diese Formation, die sich aus Mitarbeitern der 'Deutsche Welle' in Bonn zusammensetzt, hat ein umfassendes Repertoire an Rock- und Poptiteln, die sie auf hohem Niveau in ihrer eigenen Interpretation umsetzt. Wirklich hörenswert !

Wie gewohnt werden wieder Zelte als Wetterschutz vorhanden sein, Biergarnituren sorgen für Sitzgelegenheiten und gegen die kühle Witterung wird auch ein Feuerkorb zum Aufwärmen bereitgestellt. Sie sehen, es ist alles vorbereitet für ein wirklich schönes Brauchtumserlebnis. Wir freuen uns am 30. April ab 18 Uhr auf dem Rathausvorplatz auf Sie !


25.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Donrather Ernteverein lädt zur Aufstellung des Maibaums ein

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Am 30. April ist es wieder soweit :  Der Ernte-Verein Donrath sorgt mit dem traditionellen Aufstellen des Dorf-Maibaums für die Aufrechterhaltung dieses schönen Brauchs. In diesem Jahr wollen wir es etwas anders gestalten als in den Vorjahren. Deshalb wird der Baum erst gegen 18 Uhr angeliefert. Nach dem Schmücken durch die Jugendgruppe der 'EVD-Tanzflöhe' wird er dann gegen 18.15 Uhr an seinem angestammten Platz auf dem Kirchplatz in Donrath aufgestellt.

Dieses Ereignis möchten wir mit allen Donratherinnen, Donrathern und vielen Freunden gebührend feiern. Ab 18 Uhr gibt es am 'Kolpingheim' gekühlte Getränke und leckere Sachen vom Grill. Wie in jedem Jahr freuen wir uns auf viele gutgelaunte Gäste, die mit uns den Dorfmaibaum bis tief in die Nacht bewachen.


21.04.2019 - Veranstaltungen, Soziales, Vereine:

Duftendes und leckeres Brot aus dem Holzofen in Kurtsiefen

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Die Bürgerstiftung Seelscheid lädt wieder ein zum Brotbacken in Kurtsiefen. Im Holzofen des Dorfhauses bäckt Bäckermeister Dietmar Stümper am Donnerstag, 25. April, sein köstliches, knuspriges Brot, das die Bürgerstiftung dann zu einem Preis von 4 Euro verkauft. Kosten dürfen Sie das frische Brot natürlich auch, ebenso gibt es einen wunderbaren, warmen Butterstreusel, Getränke sind selbstverständlich dazu im Ausschank.

Genießen Sie die wunderbare Atmosphäre bei fröhlichen Gesprächen mit netten Leuten. Wer den Brotback-Nachmittag schon kennt, weiß, dass es ab 16 Uhr losgeht und dass aus Umweltgründen am besten ein Stoffbeutel für den Transport mitgebracht wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
HG Scholz


20.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Bücherflohmarkt in Stadtbibliothek zum Welttag des Buches

In aller Ruhe, wie hier, wird man zumindest an den ersten Tagen des Flohmarktes nicht schmökern können - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Am 23. April ist es endlich wieder soweit : Traditionell findet in der Stadtbibliothek Lohmar anlässlich des "Welttag des Buches", der am 23. April gefeiert wird, auch dieses Jahr wieder ein Bücherflohmarkt für die ganze Familie statt.

Verschenkt werden die Bücher in der Stadtbibliothek Lohmar nicht, aber vom 23. April bis zum 31. Mai kann man während der Öffnungszeiten in der 'Villa Therese', Hauptstraße 83, in Büchern stöbern und sie auch noch günstig kaufen. Die Bibliothek trennt sich von ausgedienten und doppelt vorhandenen Büchern, die schon ab 50 Cent pro Stück zu haben sind. Natürlich gibt es auch einen Mengenrabatt. Also, auf geht 's zur Schnäppchenjagd !

zu den Öffnungszeiten der Bibliothek siehe unter  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBüchereien


20.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

'Heimatverein Birk' wandert am Ostermontag zur Talsperre

Eine Information des ''Heimatverein Birk' :  Der Heimatverein Birk lädt zur Osterwanderung "Zu den Ufern der Talsperre" ein, am Ostermontag, den 22. April. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Birk vor der 'Gaststätte Fielenbach'. Die leichte, circa 9Kilometer lange Wanderung führt von Birk über Hochhausen an das Ufer der Wahnbachtalsperre. In Braschoß wird eine Pause eingelegt und vielleicht hat der Osterhause noch etwas versteckt. Von dort geht es zurück nach Birk, wo die Wanderung gegen 16 Uhr im Gasthof mit einem gemütlichen Ausklang endet. Nichtwanderer können dort gerne dazukommen. Jeder ist herzlich eingeladen !


14.04.2019 - Vereine, Sport:

[veritable] dance company tanzte sich in Duisburg zum Sieg

(Fotos : Tony Maher)

Eine Information der '[veritable] dance company' :  Die elf Tänzerinnen der '[veritable] dance company' haben sich unter choreografischer Leitung von Johanna Ruhr bei den Duisburger Tanztagen zum Sieg getanzt. Die Gruppe gehört zum  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterTanz Atelier [viza'vi:]  in Neunkirchen und trainiert in dieser Zusammensetzung einmal wöchentlich. 
Beim größten Tanzwettbewerb Deutschlands haben sie sich in der Vorrunde mit zweitbester Jurywertung und bester Publikumswertung gegen 17 Konkurrenten durchgekämpft. 
Im Finale haben sie sich mit einer unglaublichen Jurywertung von 86,4 Prozent den Gesamtsieg der Wertung "Teens Jazz & Modern" ertanzt.

Unter dem Motto "Schmackes und Liebe" haben die Tänzerinnen ihre Liebe für den Tanz nach monatelangen Proben auf die Bühne zaubern und sowohl Publikum als auch Jury in ihren Bann ziehen können. Trainerin Johanna ist unfassbar stolz auf die vollbrachte Leistung ihrer Mädchen. Das Siegervideo ist zu finden unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tanztage-duisburg.de/hall-of-fame/hall-of-fame-2019 .


13.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Monatlicher Spieletreff in Eischeid

(Foto : privat)

Eine Information des "Spieletreff Neunkirchen" :  Brettspiele, Würfelspiele, Kartenspiele… Ihr habt Spiele zuhause, die Ihr spielen wollt, aber nicht genügend Mitspieler ?  Ihr möchtet neue Spiele kennenlernen, aber nicht blind ins Kaufhausregal greifen ?  Ihr wollt Gleichgesinnte treffen ?  Dann seid Ihr hier richtig! Der Spieletreff Neunkirchen trifft sich sonntagnachmittags ab 14 Uhr im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  in Eischeid (Neunkirchen-Seelscheid). Bringt Eure eigenen Spiele mit oder greift auf den Fundus der Spiele vor Ort zurück. Der Eintritt frei.

Folgende Termine stehen momentan fest :  Sonntag, der 14. April, Sonntag, der 19. Mai und Sonntag, der 16. Juni. Weitere Termine werden per Newsletter (anmelden unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSpieletreff-Neunkirchen(at)gmx.de ) mitgeteilt und auf der Internetseite des Landgasthaus Herchenbach (www.landgasthaus-herchenbach.de) bekanntgegeben. Wir freuen uns auf Euch !


13.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

'Offenes Frühlingslieder-Singen' in mit dem Madrigalchor

Der 'Mucher Madrigalchor' lädt für den morgigen Sonntag zu seinem jährlichen "offenen Frühlingslieder-Singen" in die evangelische Kirche an der Schulstraße ein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen. Beginn ist um 17 Uhr. (cs)


11.04.2019 - Stadtverwaltung, Natur:

Gemeinsam gegen die Herkulesstaude im Aggerbogen

Herkulesstaude in der Blüte am Aggerufer - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Das Team der Naturschule versucht seit Jahren, durch regelmäßige Arbeitseinsätze im Aggerbogen, den Neophyten, das heißt Pflanzen, die hier eigentlich fremd sind, dem Müll und den Hinterlassenschaften der Hunde Herr zu werden.

Daher wird für Samstag (13.04.) ab 10 Uhr zu einem freiwilligen Arbeitseinsatz aufgerufen. Die Bekämpfung des im Aggerbogen weit verbreiteten Riesen-Bärenklaus (Herkulesstaude) steht aktuell ganz oben auf der Liste der wichtigsten Arbeiten. Die Ausrottung dieser aus dem Kaukasus eingewanderten Pflanze, die in unseren Breiten keine natürlichen Feinde hat, wird viele Jahre in Anspruch nehmen und wahrscheinlich nie ganz gelingen.

Erste Erfolge sind zwar immer recht schnell erkennbar, aber dieser Pflanze muss man dauerhaft und hartnäckig in ihrem üppigen Wuchs begegnen, da sie andernfalls bis zu drei Meter hoch wächst und andere, heimische Pflanzen verdrängt.

Aktuell benötigt die Naturschule zwei bis drei Personen, die systematisch die Pflanzen im Gelände aufspüren, kartieren und über den Sommer beobachten. Da die Pflanze sich überall angesiedelt hat, ist diese Vorarbeit von besonderer Wichtigkeit, damit keine Pflanze mehr zur Samenreife gelangen kann. Eine Pflanze kann bis zu 55.000 Samen erzeugen, die, wenn sie in den Boden gelangen, bis zu zehn Jahre wieder neue Pflanzen hervorbringen können.

Wer den ehrgeizigen Kampf gegen die Herkulesstaude aufnehmen möchte, kann sich gerne in der Naturschule unter Telefon 02206 / 2143 melden.


10.04.2019 - Veranstaltungen, Natur:

Wanderung zu den Frühjahrsblühern in der Aggeraue

Buschwindröschen - (Foto : Werner Funken)

Eine Information des 'Bündnis Heideterrasse' :  Bei dieser traditionsreichen Wanderung in die Aggeraue gibt es auch in diesem Jahr wieder allerlei zu entdecken. Neben Lerchensporn und Moschuskraut sind vor allem die Flatterulmen eine Besonderheit, die es in der Wahner Heide nur an dieser Stelle zu sehen gibt. Die circa vierstündige Exkursion mit Werner Funken durch diese seltene Auenlandschaft entlang der Agger beinhaltet nach der Hälfte der Strecke auch eine Pause. Treffpunkt ist am Samstag (13.04.) um 11 Uhr an der Brückenstraße 18 in Lohmar. Die Teilnahme ist kostenfrei, es werden Spenden gesammelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


10.04.2019 - Veranstaltungen, Natur, Vereine:

Naturkundliche Exkursion zu den Teichen im Staatsforst

Eine Information des 'Bündnis Heideterrasse' : "Eine Runde durch die alte Teichlandschaft" - Die Lohmarer und Stallberger Teiche zählen zu den ökologisch herausragenden Lebensraumkomplexen des Naturraums "Bergische Heideterrasse". Der Dachverband 'Bündnis Heideterrasse' wird am Samstag (13.04.) im Rahmen einer kostenfreien Exkursion diesen besonderen Wert vor Augen führen und die im Rahmen des Integrierten 'LIFE'-Projekts "Atlantische Sandlandschaften" geplanten Maßnahmen zur Verbesserung der Teich- und Moorlebensräume vorstellen. Start ist am 13. April um 10 Uhr, Lohmar, Bushaltestelle "Königsberger Straße" (Linien 556, 557) Weitere Informationen erhalten Sie unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmarer-wald.net .


10.04.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Vereine:

Scheiderhöhe : Ausstellung 'Paarbilder Bildpaare²' verlängert

Die teils großformatigen Bilder weisen teils interessante Details auf, als Farben kamen auch Rotwein, Kaffee und Tee zum Einsatz

Am Sonntag fand in der 'Kunsthalle Scheiderhöhe' die Ausstellung "Paarbilder - Bildpaare²" des Siegburger Künstlerpaars Hilde Wolff-Klötzing und Armin Klötzing statt. Aufgrund der großen Resonanz wird die eigentlich auf einen Tag geplante Ausstellung verlängert. So kann Sie auch am kommenden Wochenende sowohl am Samstag (13.04.) als auch am Sonntag (14.04.) jeweils von 14 bis 18 Uhr besucht werden.

"Armin Klötzing hat eine künstlerische Ausbildung (Hochschule) sowie diverse Stipendien und Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Kunstpreis des Rein-Sieg Kreises, und hat seine Ehefrau mit der Malerei angesteckt. Die Vorgehensweise der beiden ist dabei sehr unetrschiedlich. Der Künstler malt meist ohne jede Vorstellung und komplettiert das so Entstandene im Sinne einer ausgewogenen Komposition. Die Künstlerin beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Lebensglück und Lebensfragen und drückt dies sehr expressiv und oft auch figurativ aus. Erstaunlicherweise gehen diese beiden unterschiedlichen Ansätze sehr gut zusammen und haben zu einer Reihe dialoghafter, tiefgründiger und teilweise lustiger Bilder geführt. So können Sie in dieser Ausstellung Bildpaare, Ensembles und Einzelwerke aus den letzten drei Jahren sehen."


08.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen:

Vielseitiges Big Band-Konzert in der 'Jabachhalle'

Eine Information des Gymnasium Lohmar :  Am Donnerstag (11.04.) um 19 Uhr lädt die Big Band des Gymnasiums Lohmar herzlich zu einem Konzert in die 'Jabachhalle' ein. Es erwartet Sie abwechslungsreiches Programm von Swing bis hin zu Jazz, Rock und Funk. Der Eintritt ist frei.


05.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Jubiläums-Frühjahrskonzert des 'Lohmarer Blasorchester'

Anläßlich seines 40-jährigen Bestehens lädt das 'Lohmarer Blasorchester' für den morgigen Samstag zu einem Jubiläums-Konzert in die 'Jabachhalle' ein. Auf dem Programm des um 19.30 Uhr beginnenden Konzerts steht unter anderem Filmmusik des Animationsfilms "Ratatouille", Kompositionen von Udo Jürgens, "Lord Tullamore" von Carl Wittrock und der Konzertmarsch "Everest" von Jacob de Haan. Der Kartenpreis beträgt 10 Euro, Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Der Einlaß beginnt um 18.30 Uhr. (cs)


05.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Lesung der Krimiautorin Beate Maxian in Neunkirchen

Beate Maxian - (Foto : Lukas Riegel)

Die oberösterreichische Buchautorin, Journalistin und Krimifestival-Initiatorin Beate Maxian ist am Montag (08.04.) in Neunkirchen zu Gast. Sie stellt ihren neuesten, erst vor zwei Wochen erschienenen Kriminalroman vor.

Es ist ihr neunter Krimi aus einer im Jahr 2011 begonnenen Reihe um die Wiener Journalistin Sarah Pauli, die in Österreich regelmäßig auf den Bestseller-Listen zu finden sind. Im aktuellen Buch mit dem Titel "Mord im Hotel Sacher" wird das berühmte Luxushotel zum Schauplatz eines Kriminalfalls, bei dem tatsächlich Konditoren zu den Personen der Handlung zählen.

Die Autorenlesung in der  Buchhandlung Krein  an der Schmiedestraße beginnt um 19.30 Uhr, der Einlaß um 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.(cs)


05.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

'Honrather Konzert' mit dem 'Auryn Quartett' aus Detmold

Das 'Auryn-Quartett' - (Pressefoto)

Eine Information des 'Förderkreis für Musik in der Kirche Honrath' :  Am Sonntag (07.04.) um 17 Uhr findet das nächste Konzert aus der Reihe "Honrather Konzerte 2019" in der Evangelischen Kirche Honrath mit dem 'Auryn Quartett' statt :  Matthias Lingenfelder (Violine), Jens Oppermann (Violine), Stewart Eaton (Viola) und Andreas Arndt (Violoncello).

"
Tu was du willst !" ist der Leitspruch des 'Auryn Quartetts', das seinen Namen von dem magischen Amulett aus Michael Endes Roman entlehnt hat und das jedes Ensemblemitglied stets als Sticker am Revers des Jacketts trägt. 
Im Sommer 2021 werden sie den Rekord ihrer großen Quartett-Vorbilder Guarneri und Amadeus übertroffen haben : 40 Jahre Quartettspielen in der gleichen Besetzung !


In Honrath stehen unter anderem Mozart (KV 458 "Jagdquartett"), Debussy (Streichquartett g-moll opus 10) und Beethoven (opus 59 Nummer 3) auf dem Programm. Der Eintritt kostet für Erwachsene 18 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro.


03.04.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Vereine:

Siegburger Künstlerpaar stellt in Scheiderhöhe aus

Hilde Wolff-Klötzing und Armin Klötzing - (Pressefotos)

Ein Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Hilde Wolff-Klötzing und Armin Klötzing laden am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr zur Vernissage ihrer Ausstellung "Paarbilder - Bildpaare²" in die 'Kunsthalle LohmART', Scheiderhöher Straße 42b in Scheiderhöhe, ein. Hilde Wolff-Klötzing und Armin Klötzing sind ein Liebespaar und malen seit fast vier Jahren gemeinsam Bilder. Ihre Ausstellung "Paarbilder - Bildpaare²" geht in erweiterter Form in die zweite Runde, nachdem sie im Oktober 2017 in der 'Villa Kunterbunt', Betreuungshaus für Kinder in Neuhonrath, zum ersten Mal zu sehen waren.

Sie können in dieser Ausstellung Bildpaare, Ensembles und Einzelwerke aus den letzten drei Jahren sehen. Die Ausstellung wird am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr eröffnet und ist nur an diesem Tag bis 18 Uhr zu besichtigen. Die Eröffnungsrede hält der Siegburger Autor Michael Lurz.


02.04.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Historie, Stadtverwaltung:

Kunstgeschichtlicher Vortrag in Lohmar über die Romanik

Die Abtei 'Maria Laach' ist ein Beispiel für romanische Architektur, auf die Rolf Chur im Rahmen seines Vortrags eingehen wird - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Am Donnerstag (04.04.) um 15 Uhr, stellt der Kunstexperte Rolf Chur in der Lohmarer 'Villa Friedlinde' die kunstgeschichtliche Epoche "Romanik" vor. Anhand von Beispielen aus Architektur, Skulptur und Malerei erfahren die Gäste interessante Details aus der vorgotischen Zeit. In dieser Epoche, die um 1.000 nach Christi begann, stand die Kunst vor allem im Dienst der christlichen Religion.

Der Vortrag ist kostenlos, Kaffee und Kuchen werden zu moderaten Preisen angeboten. Anmeldung sind unter Telefon 02246 / 301630 oder per Mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de  möglich.


02.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Nur noch wenige Karten für 'Köbes Underground' in Bitzen

(Foto : Ansgar van Treeck)

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Für das Open Air-Konzert am 17. Mai stehen nur noch circa 100 Restkarten bis zur Beendigung des Kartenvorverkaufs zur Verfügung. Die Tickets erhalten Sie zum Preis von 24 Euro (Kinder unter 12 Jahren haben kostenfreien Zutritt) im Vorverkauf bei  Optik Euler   und der 'Forellen-Apotheke' in Seelscheid. Der Kartenverkauf in den anderen örtlichen Vorverkaufsstellen wurde bereits eingestellt. Also : wer noch Karten erwerben möchte, sollte sich sputen.
Heinz-Günter Scholz


01.04.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur:

Umsicht bei jungen Wildtieren - nicht grundlos anfassen !

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises : "Sind die süß !" - Wir freuen uns, wenn wir niedliche Tierbabys beim Spaziergang entdecken. Nicht selten wirkt es so, als ob sie alleingelassen wären und Hilfe benötigen könnten. Dies ist aber in nahezu allen Fällen eine Fehleinschätzung !  Rehkitze werden im Mai und Juni geboren. Ihre Mütter legen sie auf Feldern und Wiesen im Schutz hoher Vegetation ab und halten sich selber von ihnen fern, um ihr "Junges" nicht in Gefahr zu bringen.

"Es ist also in der Regel zunächst normal, ein unlängst geborenes Wildtier alleine liegend aufzufinden", darauf macht Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises, aufmerksam. Nur zum Säugen oder zum Säubern des Nachwuchses kommen die Mütter zurück. Über ihren ausgeprägten Geruchssinn sind sie jedoch mit ihrem Jungtier verbunden. Die neugeborenen Tiere haben selber nur sehr geringen Eigengeruch, um dadurch vor Feinden geschützt zu sein. Durch menschliche Berührung nimmt das Rehkitz aber menschlichen Geruch an, und wird dann von der Mutter nicht mehr genährt. Also : Finger weg von Rehkitzen !

Gleiches gilt beispielsweise für Feldhasen !  Wenn jedoch ein junger Feldhase von der Hauskatze als Beute mit nach Hause gebracht wird, sollte er zum Tierarzt gebracht werden. - Eine Ausnahme gilt für frisch aus dem Ei geschlüpfte Vögel : einen nackten Jungvogel darf man, sollte er aus dem Nest gefallen sein, wieder in sein Nest zurücksetzen, da sich Vogeleltern nicht am menschlichen Geruch stören.

Hilfe für Säugetiere ist aber nur dann gerechtfertigt, wenn junge Wildtiere offensichtlich verletzt aufgefunden werden. "Handeln Sie in solchen Fällen aber bitte keinesfalls spontan, sondern holen Sie sich immer fachkundigen Rat ein. Tipps zum richtigen Verhalten erhalten Sie zum Beispiel beim Veterinäramt, dem nächstgelegenen Tierarzt, dem Jagdpächter oder dem Forstamt", empfiehlt Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit, und appelliert : "Bei unverletzt aufgefundenen Jungtieren aber gilt immer :  Hände weg und möglichst zügig weitergehen, damit die Eltern sich schnell wieder um die Versorgung ihrer Schützlinge kümmern können. Es ist in der Natur völlig normal, dass Elterntiere ihre Jungen kurzzeitig allein zurücklassen - zum Beispiel um Nahrung zu beschaffen."

Jungtiere bleiben dann nicht selten dicht an den Boden gedrückt liegen, bis die Eltern zurückkehren. Junge, oft schon weitgehend befiederte Vögel wiederum geben ihren Eltern ihre Position natürlicherweise durch lautstarkes Rufen kund. Auch diese Jungvögel brauchen trotz vermeintlicher "Hilfeschreie" keine Unterstützung.

"Wer den Wildnachwuchs aus falsch verstandener Tierliebe mitnimmt, bringt ihn hierdurch möglicherweise in Lebensgefahr, setzt die Tiere aber auf jeden Fall erheblichen Leiden und großem Stress aus. Denn fast niemand ist in der Lage, die elterliche Fürsorge und den natürlichen Lebensraum der Tiere angemessen zu ersetzen", warnt der Kreisveterinär eindringlich. Schon das bloße Berühren solcher Jungtiere kann dazu führen, dass sie von ihren Eltern wegen des anhaftenden menschlichen Geruchs nicht wieder angenommen werden und dann tatsächlich auf den Menschen angewiesen sind - und das ein Leben lang : "Vom Menschen aufgezogene Wildtiere lassen sich kaum jemals erfolgreich auswildern und sind daher Zeit ihres Lebens auf Versorgung angewiesen", betont Dr. Klaus Mann.

Grundsätzlich gilt also :  Junge Wildtiere nie grundlos anfassen !  In der Regel ist es normal, wenn sie alleine liegen !  Bei offensichtlich verletzten, kranken oder hilflosen Tieren fachkundige Hilfe holen !


01.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Zehnte Ausgabe des Dorf-Flohmarkts in Mohlscheid

Ein Informtion der 'Flohmarktgemeinschaft Mohlscheid' :  Am Sonntag, dem 7. April, von 11 bis 17 Uhr bieten wieder fast 50 Familien in Mohlscheid auf ihren Grundstücken bei einem Dorf-Flohmarkt schöne Dinge aus Keller, Küche, Dachboden und Scheune an. Die Meisenbacher Straße in Mohlscheid wird dann zur "Shopping Mall". Hier finden die Besucher bestimmt etwas, was sie schon lange gesucht haben !

Die Mohlscheider zeigen dabei auch Sinn für das Gemeinwohl. Sie spenden einen Teil ihrer Einnahmen für den Kinderschutzbund. Die Käufer tun also nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Kinder etwas Gutes !