absolut bergisch

www.absolut-bergisch.de

Sie sind hier: absolut-bergisch.de > RSS


10.03.2017 :

Mitsing-Konzert 'Sing doch eine met' in Much-Marienfeld

Erstmalig veranstaltet der Ortsverein Marienfeld am Freitag, dem 24. März, ein Mitsing-Konzert mit dem Kölner Sänger Andreas Konrad und seinem Akkordeon. Es findet um 20 Uhr im Dorfvereinshaus im Ortszentrum von Much-Marienfeld statt. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro im bereits begonnenen Vorverkauf (zahlreiche Marienfelder Geschäfte) beziehungsweise 7 Euro an der Abendkasse.

Der Ortsverein schreibt dazu : "Allen Gästen bietet sich hier die Gelegenheit, bekannte Stimmungslieder, musikalisch untermalt von Andreas Konrad, per Text vom Beamer auf der Karaoke-Leinwand nach Herzenslust mitzusingen, wobei man dabei sogar die Arme zum Schunkeln und die Hände zum Halten der Getränke frei hat, zwecks Ölen der durstigen Sangeskehle. Wer schon einmal eine ähnliche Veranstaltung zum Beispiel im Kölner Raum erlebt hat, weiß, dass dieser Abend Stimmung und gute Laune garantiert. Darum unbedingt diesen Termin vormerken und Teilnahme rechtzeitig sichern !"


09.03.2017 :

Kunstausstellung der Musik- und Kunstschule Lohmar

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule Lohmar :  Wie in jedem Jahr freut sich die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, der breiten Öffentlichkeit eine Ausstellung präsentieren zu dürfen :  Vom 10. März bis zum 6. April werden im Rathaus Kunstwerke aus der Klasse von Philine Fahl sowie aus dem Töpferkurs von Dorothee Telson zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus dem letzten Jahr, die sich sehen lassen kann !

Am Freitag, 10. März, um 19.00 Uhr wird die Ausstellung der erwachsenen Kunstschüler/innen im Foyer des Rathauses Lohmar eröffnet. Einen musikalischen Beitrag liefert Nils Heinen auf der E-Gitarre, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Im Kunstkurs der Erwachsenen der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar wird jeden Donnerstagabend in der 'Villa Therese' unter der Leitung von Philine Fahl fleißig gewerkelt. Die Technik- und Themenwahl ist frei, das Angebot geht von Acryl-/ Öl-/ Aquarellmalerei über verschiedene Drucktechniken, das Zeichnen mit Bleistift oder Pastellkreiden, das Modellieren mit Ton bis hin zum Arbeiten am Speckstein und mit Holz. Die Dozentin steht dabei mit Rat und Tat zur Seite. Es wird nach Motivvorlagen oder auch frei gearbeitet und Anfänger/innen arbeiten neben Fortgeschrittenen. Auch steht nicht nur die "Hohe Kunst" im Mittelpunkt, nicht nur der künstlerische Austausch, sondern auch der persönliche, so dass eine angenehme und entspannte Atmosphäre zum Gelingen der Arbeiten beiträgt.

Sehr inspirierend und anregend im Miteinander ist dabei auch das unterschiedliche Alter der Teilnehmer/innen :  Die jüngste ist Anfang 20, die älteste Ende 60. Die Gruppe existiert schon seit etlichen Jahren und es hat sich ein fester Kern von Teilnehmer/innen etabliert. "Neuzugänge" mit und ohne Vorkenntnisse sind jederzeit willkommen !

Die Töpfergruppe aus der 'Villa Friedlinde' trifft sich jeden Mittwochvormittag unter der Leitung von Dorothee Telson. Die Werke entstehen in freier Wahl der Kursteilnehmer/innen, ob Gebrauchskeramik oder Dekoration, figürlich oder nützlich, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unterstützung kommt von Dorothee Telson, die bei allen Fragen und zur Anleitung zur Seite steht. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind auch hier jederzeit willkommen. Nähere Information über die Musik- und Kunstschule Lohmar, Raika Simone Maier, Telefon 02246 / 15 505, e-mail :  mks@lohmar.de


09.03.2017 :

Come together - Workshop im Rahmen des 'KulturRucksack'

Eine Information von Jugendzentrum und Musikschule Neunkirchen-Seelscheid :  Rock, Pop, Groove !  Gesucht werden junge Musiker, die ihr Können in einem dreitägigen Workshop vertiefen wollen. Neben Musikern der Rhythmusgruppe, Piano, Bass, Drums und Gitarre, sind auch Bläser und last not least Sänger/innen herzlich eingeladen, mit den Dozenten Ute Eisenhut und Jan von Polheim Arrangements von Welt- und Wunschhits zu erarbeiten und schließlich in einem Abschlusskonzert vorzutragen. Gesucht werden junge Musiker, die einfache Arrangements, Akkordsymbole und Rhythmen von Noten abspielen können und über eine gewisse Erfahrung auf ihrem Instrument verfügen.

Der Workshop findet am Montag, 23  Oktober, von 12 bis 16 Uhr, am Mittwoch, 25. Oktober, von 12 bis 16 Uhr sowie am Freitag, dem 27. Oktober, von 13 bis 17 Uhr und von 18 bis 19 Uhr (Abschlusskonzert) in der Gesamtschule in Neunkirchen (Treffpunkt Aula) statt. Bitte alle Instrumente, Getränke und Verpflegung mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Verbindliche Anmeldungen sind über das Jugendzentrum Neunkirchen-Seelscheid und die  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterMusikschule Neunkirchen-Seelscheid  möglich. Lernen von den Profis, Spielen mit den Freunden. Come together !


06.03.2017 :

Karl-Heinz Braun stellt 'Erlebnisse auf dem Jakobsweg' vor

Karl-Heinz Braun - (Foto : privat)

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Wandern ist eine große Leidenschaft von Karl-Heinz Braun. So war es für ihn eine Pflichtaufgabe, einmal den Jakobsweg zu gehen. Er hat sich für die Variante "Camino del Norte" entschieden, der auf wunderschönen Wegen entlang der spanischen Nordküste verläuft. Von seinen Erlebnissen wird er in einem Bildervortrag am Donnerstag, den 9. März um 20 Uhr im "Saal Fielenbach" in Birk berichten. Der Heimatverein Birk, bei dem Karl-Heinz Braun Wanderführer ist, lädt hierzu herzlich ein.


06.03.2017 :

'Nacht der Bibliotheken' - Märchenbuffet mit Monika Pieper

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Am 10. Mär  um 20 Uhr heißt es in der Stadtbibliothek Lohmar : "Es war einmal oder vielleicht auch nicht - Eine Märchenreise durch die Länder Europas". Anlässlich der "Nacht der Bibliotheken", an der sich rund 200 öffentliche, kirchliche und wissenschaftliche Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen beteiligen, veranstaltet die Stadtbibliothek Lohmar, 'Villa Therese', Hauptstraße 83, eine märchenhafte Nacht mit Märchenbuffet. Der Eintritt beträgt 20 Euro inklusive Speisen und Getränken.

Die Märchenerzählerin Monika Pieper entführt in die Welt der Märchen : "In einem fernen Land, weite Wege von hier, kurze Wege von hier, in einem Königreich. Dort stehen wunderbare Apfelbäume. Und ob ihr es glaubt oder nicht :  An den braunen kräftigen Zweigen hängen die schönsten, süßesten, rotbackigen Äpfel, die man sich überhaupt vorstellen kann. Pssst ... Das darf ich euch verraten :  Es sind Zauberäpfel, die euch Glück bringen, Gesundheit und Wohlstand." Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Stadtbibliothek Lohmar unter Telefon 02246 / 15500.


05.03.2017 :

Neue Komödie des 'Theater für Jedermann / frau'

Eine Information des 'Theater für Jedermann / frau' :  Das Theater "Für Jedermann / frau" ist ein kleines, aber feines Theater mit einer mittlerweile doch schon siebenjährigen Spielerfahrung. Die Gründung erfolgte am 02.07.2010 in Much. Gründungsmitglieder sind Barbara und Klaus Bähr, beide Theaterschauspieler mit langjähriger Erfahrung und Georg Steinhausen (Eventmanager). Die Geschäftsstelle von "Jedermann / frau" ist in Köln. Zweck unseres Theaters "Für Jedermann / frau" ist die Erhaltung, Verbreitung und Pflege der Kunst und der Kultur. Das geschieht insbesondere in Form des Amateurtheaters.

Fast alle Mitglieder kommen aus Much oder der nahen Umgebung. Einige von uns haben allerdings schon mal auf einer Bühne gestanden und in Komödien, Boulevardstücken oder Lustspielen mitgewirkt. Bei unserem Theaterensemble haben die Mitglieder regelmäßig die Möglichkeit, ihrem "Hobby" des Theaterspiels nachzugehen. Unsere Theatercrew besteht zurzeit aus 12 aktiven Mitgliedern und vielen inaktiven Helfern. Damit sind wir zwar eine relativ kleine Truppe, aber dafür eine feine !

Die Verteilung der weiblichen und männlichen Schauspieler wird immer entsprechend der Kapazität angepasst und auch die Altersverteilung gibt uns dann die Möglichkeit, fast alle Rollen zu besetzen. Allerdings würden wir uns über vorwiegend männlichen Nachwuchs sehr freuen. Nähere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.theater-fuer-jedermann-frau.de .

Unsere aktuelle Komödie heißt "Resturlaub im Ladyhort", Aufführungs-Termine sind Samstag, 25. März, um 15 und 20 Uhr sowie Sonntag, 26. März, um 18 Uhr in der Aula des Schulzentrums Much.


04.03.2017 :

Vortrag 'Wie von Geisterhand - Das autonome Auto'

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Das autonome Fahren, das Fahren ohne Fahrer, wird kommen !  Über alle Aspekte dieser Entwicklung berichtet Prof. Dr. Alexander Braun, University of Applied Sciences, Düsseldorf
, am 7. März um 19.30 Uhr 
in der Aula des Antoniuskollegs in Neunkirchen. Es wird ein spannender Vortrag mit Bildern und Videos, präsentiert vom Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid.

Die technischen Voraussetzungen des autonomen Fahrens sind gelöst beziehungsweise lösbar. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sind aber weitaus komplexer, denn das autonome Auto wird unseren Verkehr und unseren Umgang mit dem Auto tiefgehend verändern. Diese Veränderung wird geprägt sein davon, was wir heute können und was wir morgen wollen. Dabei müssen wir uns fragen, was wir dürfen und was nicht. All diese Facetten beleuchtet Prof. Dr. Braun in seinem sicher spannenden und lebhaften Vortrag.

Der Eintritt ist frei. Passend zum Thema, das ja etwas mit Mobilität zu tun hat, bitten wir am Ausgang um eine Spende für die Mobilität und Wartung des Fahrzeugs der 'Tafel Neunkirchen-Seelscheid'.
Joachim P. Freyer


04.03.2017 :

Langerwartet : Dreigestirn krönte Neunkirchener Umzug

Ausgesprochen farbenfroh war der Karnevalszug, der am Rosenmontag von Wolperath bis Neunkirchen zog - und trotzte damit dem zunehmend bedeckten Himmel. Anders als im vergangenen Jahr kam er aber trocken ins Ziel. Die empfindlichsten Kostüme trugen dabei die 'Seelkirchener Früchtchen' vom Kindergarten in Birkenfeld, die sich als Erdbeeren, Bananen oder ganz in Luftballons gehüllt als Trauben auf den Weg gemacht hatten. Sogar die Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen hatte sich ins närrische Treiben begeben und führte im 600. Jahr seit Beginn der Reformation eine knallblaue Martin Luther-Statue mit.

Die "Arche", die die örtliche Werbegemeinschaft aufbot, schützt den Einzelhandel "vor der Internet-Flut". Dabei kommt es doch immer darauf an, was man aus dem Medium macht. Passend zum biblischen Zitat kamen Besatzung und Fußgruppe in großer tierischer Vielfalt daher. Nicht fehlen durften natürlich auch die Dorfgrenadiere aus Birkenfeld, die Freiwillige Feuerwehr und die 'Tanzbienen'. Besuch aus der Nachbarschaft gab es mit den 'Happerschosser Tanzflöhen'. Golden ging es beim 'Komitee Blau-Weiß' zu, das getreu seines Film-Sessions-Mottos statt des beürhmten 'Oscar' den "goldenen Tünnes" präsentierte.

Nach einigen Freundeskreisen, die den Zug mit Fuß- und Wagengruppen bereicherten (als Wickie, "Flower Power", Super Mario und Co.) leiteten die "Cäciliabären" des Neunkirchener Kirchenchors und die Wikinger des 'Mai- und Pfingstclub Wiescheid' allmählich den Höhepunkt des Zuges ein. Zuvor aber feierte 'Rückwärts Neunkirchen' sein 20-jähriges Bestehen - passend zum Zugmotto als "janz jroßes Kino". Ein rundes Jubiläum konnte auch das 'Tambour-Corps Wolperath' vermelden - 90 Jahre hat der stets jung wirkende Musikverein schon "auf dem Buckel".

Nach vielen Jahren der Abstinenz von Tollitäten gab es dieses Jahr derer gleich drei - das Dreigestirn aus den Reihen des 'Männergesangverein "Gemütlichkeit" Söntgerath'. Konkreter Anlaß für die Regentschaft 2017 war auch hier eine runde Jahreszahl. Es ist aber nicht davon auszugehen, daß das stolze Alter von 125 Jahren Anlaß für das Motto "Probier's mal mit Gemütlichkeit" war. Nach dem Durchzug des großen Gefolges thronten Prinz Diddi I., Bauer Reiner und Jungfrau Rolfina auf ihrem mächtigen Festwagen über der feiernden Menge. (cs)

(Fotogalerie noch in Vorbereitung)


04.03.2017 :

'Obdachlose', Froschkönige und Fliegenpilze in Pohlhausen

Der immer dicht umlagerte Umzug in Pohlhausen mußte erstmals ohne "Die Feuerlöscher" am Zuganfang auskommen. Ein symbolischer Heubock mit traditionellem Hintergrund bildete im 55. Jahr des Umzugs den neuen Anfang. Ein noch ungelöstes Problem thematisierte der örtliche Verschönerungsverein. Durch den Wegfall seines Festsaals "Kleiner Gürzenich" befürchtet er obdachlos zu werden und unter der Brücke zu enden. Vielleicht hatten 'De Lappührche' gleich den richtigen Trost parat : "Zieht dich der graue Alltag runter, mit Pappnas weed dat Lääve bunter !"

Ein Blickfang waren auch die als Fliegenpilze verkleideten Frauen des "Turnverein 33", die sich als "pfiffig, aber nicht giftig" vorstellten. Die größte Gruppe stellt alljährlich die 'Initiative Kindergarten Pohlhausen', diesjähriges Motto : "Im Kindergarten werden Märchen wahr". Es folgten Unmengen von kleinen und großen Froschkönigen und andere Märchenfiguren. Höhepunkt und Abschluß des Zuges, der die Besucher wie immer drei Mal passierte, war das Prinzenpaar Bernd I und Martina I. mit seinem Gefolge. (cs)

(Fotogalerie noch in Vorbereitung)


04.03.2017 :

Die Fußgruppen punkteten beim Karnevalszug in Seelscheid

Daß zum Karnevalszug in Seelscheid wieder bestes, also eher winter-untypisches Wetter herrschte, bedarf kaum noch einer Erwähnung. Das gehört praktisch schon zu den Standard-Merkmalen des Samstagsumzugs. Und auch die Vereine, Freundeskreise, Dorf- und Hofgemeinschaften, Kindergärten und sonstige Gruppierungen hatten sich wieder mächtig ins Zeug gelegt - beim Wagenbau oder der Ausstattung der Fußgruppen.

Das vom Seelscheider 'SC Knallköpp' gestellte Mucher Dreigestirn bildete mit seinem Gefolge den Auftakt des Zuges. "The Hardest" nahm die Zukunft vorweg und stellte schon einmal den Paketdienst via Drohne in der Gemeinde vor, der 'MGV Seelscheid' bewarb stilgerecht sein Oktoberfest und die 'Plüschprumme' kamen aufgrund des Klimawandels als Leuchttürme daher : "Dat Meer kütt !" lautete das Motto. Die 'Shaka's' schlugen einen Bogen von Alaska nach Hawaii und traten als Eisbären im Südsee-Hemd an. Es waren in diesem Jahr allgemein die Fußgruppen, die mit Ideenreichtum punkteten.

Anläßlich seines 90-jährigen Bestehens durfte das 'Tambour-Corps Wolperath' Kräfte sparen. Statt per pedes unterwegs zu sein, gab es die Musik dieses Mal vom bestuhlten Festwagen aus. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr war dagegen "klassisch" unterwegs. Es waren wie in den Vorjahren aber auch wieder Tendenzen auszumachen, den Zug - wie schon in Much - in eine Techno-Parade zu verwandeln. Nicht so am Zugende, wo die Tanzgarden der 'K.G. Für uns Pänz' den Prunkwagen von Prinzessin Alina-Sofie I. und ihres Gefolges anführten.

Unübersehbar, aber das eigentliche Geschehen nicht wirklich störend, waren die verstärkten Sicherheits-Maßnahmen, die allerorten vorsorglich getroffen wurden. An den Hauptzufahrten zum Zugweg blockierten schwere Fahrzeuge wie Doppeldecker-Busse die Durchfahrten. Auch die erhöhte Präsenz von Polizei und Kräften des Ordnungsamtes war bemerkbar. (cs)

(Fotogalerie noch in Vorbereitung)


03.03.2017 :

Mucher Hallenbad an zwei Freitagnachmittagen geschlossen

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, bleibt das Hallenbad in Much am heutigen Nachmittag sowie am Freitagnachmittag kommender Woche (10.03.) nach dem Schulschwimmen geschlossen. Demnach sind sowohl Kinderschwimmkurse als auch allgemeine Öffnungszeiten betroffen. (cs)


02.03.2017 :

'Pariser Akzente' - ein Bildvortrag von Dr. Uwe Westfehling

Eine Information des 'Freundeskreis Buch & Kunst Neunkirchen-Seelscheid' :  Welche andere Stadt lädt uns so charmant zum Flanieren ein ?  Im wahrsten Sinne "Auf Schritt und Tritt" Kunst, Geschichte und herrlich prickelnde Gegenwart !  Kommen Sie mit ins Zentrum der Cité, auf den Montmartre, zu Orten und Persönlichkeiten in romantischen Gassen, die kaum jemand kennt. Der Lichtbildervortrag von Dr. Uwe Westfehling findet am Freitag, 3. März, um 19.30 Uhr in der "Begegnungsstätte Alte Schule" in Neunkirchen, Schulstraße 1, statt. Der Eintritt kostet 5 Euro für Mitglieder und 10 Euro für Gäste.


28.02.2017 :

'Rosetta' - Vortrag zur ersten Landung auf einem Kometen

Sonde "Rosetta" mit angeklinktem Lander "Philae" - (Illustration : 'DLR', CC-BY 3.0)

Eine Information des 'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur :  Erstmals bei einem Vereinstreffen des 'Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur' - kurz 'LoBiKu' - steht die Raumfahrt auf dem Programm. Dr. Stephan Ulamec vom 'Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt' (DLR), der seit 1994 die Entwicklung und den Betrieb des "Rosetta"-Landers "Philae" begleitet hat, hält einen Vortrag über die erste Landung eines Raumfahrzeuges auf einem Kometen.

Im August 2014 hat die Raumsonde ihr Ziel, den Kometen '67P / Gerasimenko', nach rund zehnjähriger Reise und einer halben Milliarde Kilometer erreicht. Nach dem der Kometenkern und die Koma von den Instrumenten am Orbiter untersucht waren, wurden diese Daten dann auch genutzt, um einen geeigneten Landeplatz für den "Rosetta"-Lander "Philae" auf dem Kometen auszuwählen.

Wir erwarten, so Rainer Seegert, stellvertretender Vorsitzender von 'LoBiKu', einen äußerst spannenden Vortrag und interessante Bilder von Dr. Ulamec, der uns Einblick in ein hochkomplexes Projekt der 'ESA' bieten wird. Das 'LoBiKu'-Vereinstreffen findet statt am Donnerstag, 2. März, ab 19.30 Uhr im Restaurant "Alte Fähre" in der Brückenstraße in Lohmar-Ort. Gäste sind herzlich willkommen. Vorab findet von 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr die 'LoBiKu'-Mitgliederversammlung statt.


28.02.2017 :

Modenschau für die reife Generation in der 'Villa Friedlinde'

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Am Donnerstag, 2. März, um 15 Uhr, lädt das Team der 'Villa Friedlinde' zu einer Modenschau ein. Models aus den eigenen Reihen werden eine zeitgemäße Kollektion für den Frühling und Sommer präsentieren. Kaffee und Kuchen runden den Nachmittag zu einem gemütlichen und interessanten Event ab. Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung unter der Telefon-Nummer 02246 / 301630.


25.02.2017 :

'Ortsring Birk' freut sich auf den größten 'Zoch' seit Jahren

EIne Information des 'Ortsring Birk' :  30 Gruppen mit Motivwagen oder zu Fuß, drei Musikkapellen und vier Tanzgarden werden sich am Karnevalssonntag auf den Weg von Heide über Inger nach Birk machen. Natürlich mit dabei :  Prinz Frank II. und Prinzessin Ute I. (Laufenberg) mit ihrem großen Gefolge. Start des Zuges ist um 14 Uhr in Heide-Franzhäuschen. Dann geht es über die Franzhäuschenstraße bis Inger, anschließend über die Ingerer und Birker Straße durch Birk bis zur Straße 'Auf der Tenten'. Dort wird sich der Zug auflösen. Die Zugansager stehen gegenüber der Bäckerei in Heide, am Autohaus in Heide, vor der Kreuzung in Inger und an der katholischen Kirche in Birk. Dort werden sich auch die Ehrengäste einfinden, darunter Bürgermeister Horst Krybus und das Lohmarer Dreigestirn.

Nach dem Zug ist aber noch lange nicht Schluss. Dann folgt der Zugausklang - die große Karnevalsparty des Ortsrings im Bürgerhaus Birk. Diesem hat der Ortsring auch seinen aktuellen Sessionsorden gewidmet. - Wie immer hat der Ortsring am Freitag vor dem Zug Wurfmaterial ("Kamelle") an die angemeldeten Gruppen kostenlos verteilen. Das Geld dafür stammt aus der Haussammlung, die der Ortsring mit seinen Mitgliedern immer zu Anfang jedes Jahres durchführt.


22.02.2017 :

Rathaus-Erstürmung mit Programm bis in den Nachmittag

In diesem Jahr wird im Rahmen der Rathaus-Erstürmung am morgigen Weiberfastnachtstag ab 10.30 Uhr besonders umfangreich gefeiert. Dafür wird erstmals ein beheiztes Festzelt auf dem Parkplatz des Rathauses aufgestellt. Nach dem eigentlichen Rathaussturm durch das Dreigestirn und das Dreigestirn des 'Eichhof' wird das Programm bis gegen 17 Uhr unter Beteiligung zahlreicher örtlicher und benachbarter Vereine fortgeführt. Mit von der Partie sind die 'Dancing Kids', die 'Dorfgrenadiere Birkenfeld', die 'Mucher Grashüpfer', die 'Overheder Hoffsänger' und Harald Voß als "Ne Krätzjesmächer". Bürgermeister Norbert Büscher lobte in der gestrigen Sitzung des Gemeinderates, daß dies ermöglicht wird, weil die Gruppen auf ein Honorar verzichten.

Wegen der Veranstaltung mußte der Parkplatz vor dem Rathaus schon am heutigen Mittwochmorgen gesperrt werden Er wird erst am Freitagabend wieder für seine eigentliche Aufgabe zur Verfügung stehen. (cs)


22.02.2017 :

'Superhelden retten den Karneval in Scheiderhöhe'

(Foto : 'Fastelovendsfründe Scheederhüh')

Eine Information der 'Fastelovendsfründe Scheederhüh' :  Eine neue, schlagkräftige Truppe des Vereins 'Fastelovendsfründe Scheederhüh' hat den Karneval in Scheiderhöhe übernommen, diesjähriges Motto : "Loss mer wigger Jeschichte schrieve, de Fastelovend op Scheederhüh muss blieve" (Superhelden retten den Karneval in Scheiderhöhe). Der Aufbau für Weiberfastnacht in Scheiderhöhe war am Montag, dem 20. Februar, dank vieler kräftiger Helfer und einer guten Planung schnell und reibungslos bewältigt. Jetzt steht der ersten Sitzung an Weiberfastnacht des neugegründeten Vereins - nach 50 Jahren unter der Regie des Gymnastikvereins in Scheiderhöhe - nichts mehr im Wege.

Sitzungspräsidentin Marlis Höck und die Damen und einzelnen Herren der Fastelovendsfründe freuen sich auf Ihre Gäste. Einige Highlights des Programms der diesjährigen Sitzung sind der Auftritt von 'Ernst und Willi', die 'Blau-Weißen Funken' aus Siegburg und der Dreigestirne aus Lohmar und Much. Besonders freut die neuen Karnevalsaktiven der Auftritt ihrer "Vorgänger" des Gymnastikvereins Scheiderhöhe. Trotz dass sie nicht mehr der Ausrichter der Veranstaltung sind, unterstützen sie doch durch ihre jahrelange Bühnenerfahrung mit einem Auftritt.


22.02.2017 :

Vogelzug zurück nach Nordeuropa ist in vollem Gange

Kraniche haben ihre Formation verlassen, um über Breitscheid kreisend an Höhe zu gewinnen

Die Meteorologen trauen sich mittlerweile, bis weit in den März hinein milde Tageshöchsttemperaturen von um die 10 Grad Celsius vorherzusagen. Auch die Natur scheint die These zu belegen, daß ein harter Winter nicht mehr zurückkehrt. Schon seit Anfang vergangener Woche sind teils große Formationen von Zugvögeln am Himmel auszumachen, die von ihren Überwinterungs-Regionen in Südwesteuropa oder Nordafrika zu den Brutgebieten im Ostseeraum und Nordosten Europas zurückkehren. Auch in den nächsten Wochen ist mit größeren Gruppen zu rechnen, die das Rheinland überqueren. Ornithologen schätzen, daß die Zahl der über Westeuropa ziehenden Kraniche auf inzwischen rund 150.000 Tiere angestiegen ist. (cs)


21.02.2017 :

Neunkirchener Dreigestirn bläst zum Sturm auf das Rathaus

Mit der traditionellen Rathauserstürmung wird an Weiberfastnacht wieder der Straßenkarneval in Neunkirchen eröffnet. Los geht es am Donnerstag um 11.11 Uhr auf dem Rathausvorplatz. Mit von der Partie sind das Neunkirchener Dreigestirn und zahlreiche Vereine aus der Gemeinde. (cs)


21.02.2017 :

Ausstellung historischer Rundfunktechnik in Berzbach

Rundfunkgeräte und Musik-Abspielgeräte von den frühen 30er- bis zu den späten 60er-Jahren sind derzeit als Sonderausstellung im 'Technik- & Bauern-Museum' in Berzbach zu sehen. Bei den Radiogeräten werden ausschließlich Röhrengeräte gezeigt, angefangen von aufwendig gearbeiteten Geräten aus den 30er-Jahren über die bekannten "Volksempfänger" mit ihrer zweifelhaften Geschichte bis zu großen Geräten mit umfangreichen Skalen, die einen Empfang von Stationen nicht nur aus ganz Europa versprachen. Solche Geräte schmückten - oft auch nur zur Dekoration - noch lange die Wohnzimmer.

Dazu gibt es Grammophone - ebenfalls aus den 30er-Jahren -, ein Tonbandgerät, einen Braun-Plattenspieler aus den frühen 60ern in auffällig schlichtem, modernem Design und eine Rarität, die sicherlich vielen unbekannt ist : ein 'Tefifon', das mit Kassetten mit gerillten Kunststoff-Schallbändern arbeitet. - Die Austellung der rund 30 Exponate, die großteils extra für die Schau zusammengetragen wurden, ist noch bis zum 11. März zu sehen, und zwar jeweils freitags und samstags von 14 bis 16 Uhr. Dabei kann auch über die Technik gefachsimpelt werden. (cs)


17.02.2017 :

Kindersitzung der Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker'

An diesem Wochenende lädt die Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' zu ihrer Kindersitzung ins örtliche Bürgerhaus ein. Mit von der Partie sind die 'KAZI-Fünkchen' aus Lohmar, die Kindertanzgruppe der Offenen Ganztagsschule und des 'TuS Birk', die 'Mamas & Papas' mit der Kindertanzgruppe von 'Blau-Weiß Siegburg', 'Wolfelino' aus Willich, Zauberer 'Gio' aus Troisdorf sowie das Birker Prinzenpaar mit seinem Gefolge und dem 'Tambourcorps Pohlhausen-Birk'. Die Moderation übernehmen Tamara uns Annika. Einlaß ins Bürgerhaus ist am Sonntag (19.02.) ab 14 Uhr, Beginn um 15 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro für Kinder und 6 Euro für Erwachsene. (cs)


10.02.2017 :

Hausgemachter Karneval im Dorfhaus von Oberheiden

Eine Information der 'Overheder Hoffsänger' :  Haben Sie Samstagabend, den 11. Februar, noch nichts vor, dann haben wir einen heißen Tipp für Sie. Kommen Sie einfach nach Oberheiden ins Dorfhaus, denn dann steigt um 20 Uhr (Einlaß ab 19.11 Uhr) die "Hoffsitzung" und wir, die Overheder Hoffsänger sind auch mit dabei ... und nicht nur wir, sondern auch noch die 'Dancing Kids', das Mucher und das Overheder Dreigestirn und jede Menge eigene Darbietungen - so richtig hausgemacher Karneval.

Sie brauchen nur Spaß und Freud mitzubringen und bereit sein mitzumachen, denn der Eintritt ist kostenlos !  Für feste, flüssige und geistige Nahrung ist ebenfalls gesorgt. Wir würden uns freuen, Sie in Oberheiden begrüßen zu können. Mit dremol Overheden Alaaf !
Die Hofgemeinschaft Oberheiden und die Overheder Hoffsänger
Reinhard Lacher, Pressereferent der OHS


06.02.2017 :

Karnevalsfete der 'Fidelen Birker' im örtlichen Bürgerhaus

(Foto : 'Fidele Birker')

Eine Information der 'Karnevals-Gesellschaft Fidele Birker' :  Auch in diesem Jahr veranstaltete die Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' ihre mittlerweile legendäre Karnevalsfete für alle Jugendlichen und jung gebliebenen Karnevalsjecken. Bereits innerhalb weniger Wochen war die Veranstaltung ausverkauft. Ein Rest der Karten war nur noch an der Abendkasse erhältlich.

Alle Gäste waren wieder super kostümiert und feierten mit Begeisterung und guter Laune bei einem bunten Musik-Mix bis in den frühen Morgen. Denn gemäß dem Motto „Von jeck bis black“ war für jeden, ob alt oder jung, musikalisch etwas dabei. Dafür sorgte wieder einmal 'DJ Jürgen' mit seiner Crew und heizte den Karnevalsjecken so richtig ein..

Karnevalistisch geht es bei uns am Sonntag, den 19. Februar mit unserer Kindersitzung weiter. Kartenbestellungen und weitere Informationen sind auf unserer Vereinshomepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fidele-birker.de  zu finden.


04.02.2017 :

'Flautando Köln' kommt mit 'Travelling Circus' nach Honrath

Das Blockflöten-Ensemble 'Flautando Köln' - (Foto : Christina Feldhoff)

Die "Honrather Konzerte" machen in diesem Jahr den Auftakt mit einem Blockflöten-Ensemble aus der Domstadt. Das Damen-Quartett 'Flautando Köln' kommt am morgigen Sonntag in die evangelische Kirche am Peter-Lemmer-Weg. Schon seit 25 Jahren tritt das Ensemble, das aus Susanne Hochschild, Katrin Kraus, Ursula Thelen (auch Sopran) und Kerstin de Witt besteht, gemeinsam auf. Dabei kommen mehr als 40 Blockflöten unterschiedlichster Größen - von 20 Zentimeter bis zwei Meter Länge - zum Einsatz. Das Programm unter dem Namen "Travelling Circus - Jahrmarkt" verspricht einen Querschnitt durch die Epochen der Musikgeschichte, umfaßt Werke bekannter und weniger bekannter Komponisten. Beginn ist wie üblich um 17 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 18 Euro, ermäßigt 10 Euro. (cs)


04.02.2017 :

Sonntäglicher Trödelmarkt im Wahnbachtal

Der zweite in diesem Jahr angesetzte Termin für den "Antik- und Trödel-Markt" auf dem Supermarkt-Parplatz im Wahnbachtal verspricht wärmeres Wetter als beim ersten Mitte Januar. Am morgigen Sonntag öffnen die Marktstände um 11 Uhr für Besucher, der Verkauf dauert bis in die Nachmittagsstunden an. (cs)