absolut bergisch

www.absolut-bergisch.de

Sie sind hier: absolut-bergisch.de > RSS


03.11.2017 :

Erster 'Jecker Ski-Basar' am Sonntag in Wellerscheid

Eine Information der 'Mücher Jecke' :  Am Sonntag, den 5. November findet das erste Mal im Wellerscheider Bürgerhaus ein "Jecker Ski-Basar" statt - organisiert von der Dorfgemeinschaft Wellerscheid mit Unterstützung der 'Mücher Jecke'. Es besteht dort die Möglichkeit, gebrauchte und gut erhaltene Winter-/ Skibekleidung sowie Wintersportausrüstung von Schlitten bis Ski, Karnevalskostüme und Trachten zu verkaufen.

Und das Beste daran, man muss sich nicht einmal selbst den ganzen Tag hinstellen, denn die Artikel werden vorher abgegeben und dann am Sonntag von 11 bis 18 Uhr von den 'Mücher Jecken' verkauft. Weitere Infos unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.jecker-skibasar.jimdo.com  bei Anja Bauer für die Dorfgemeinschaft Wellerscheid unter Handy 0178 / 2888599 oder Andrea Engert für die 'Mücher Jecke' unter Handy 0151 / 62846265.

Alle, die keine Lust haben etwas zu kaufen oder zu verkaufen, sind trotzdem gerne gesehen, entweder für einen kurzen Einkaufsbummel oder um einfach gemütlich einen leckeren selbstgebackenen Kuchen bei einer Tasse Kaffee zu genießen, um dann ein wenig mit anderen aus der Nachbarschaft zu plaudern.


03.11.2017 :

'Ne Bergische Jung' in der Dorfkirche Seelscheid

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid :  Anlässlich des Jubiläumsjahres 2017 zum 500. Reformations-Jubiläums wird Willibert Pauels (wie bereits angekündigt) heute ab 19.30 Uhr in der Evangelischen Dorfkirche Seelscheid zu Gast sein. Mit Willibert Pauels ist ein großartiger, humorvoller und dabei tiefgründiger Büttenredner, Kabarettist und Parodist in Seelscheid, der mit seinem Programm mit Fröhlichkeit und Leichtigkeit das Publikum begeistern wird. Der Eintritt kostet 10 Euro, Einlass ist ab 18.45 Uhr.

Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus die Gelegenheit bei einem lecker Kölsch ins Gespräch zu kommen und eins der Bücher von Willibert Pauels zu erwerben. Daneben wird Dietmar Stümper sein für das Jubiläumsjahr 2017 selbst kreiertes "Luther-Brot" zur Verkostung mitbringen. Ein rustikales Brot mit alten, fast nicht mehr bekannten Getreidesorten, mit Bockbier verfeinert. Herr Stümper spendet je verkauftem Brot einen Betrag zu Gunsten der 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel'.


02.11.2017 :

Laienspielgruppe Marienfeld zeigt 'Das tapfere Schneiderlein'

Am morgigen Freitag, am Samstag und am Sonntag dieser Woche bietet die 'Laienspielgruppe Marienfeld' wieder drei Kindertheater-Aufführungen in der Turnhalle der 'Janusz-Korczak-Grundschule' in Marienfeld an. In diesem Jahr steht das auf Martin Montanus zurückgehende Märchen "Das tapfere Schneiderlein" von 1557 auf dem Spielplan, das später auch in einer Version der Gebrüder Grimm veröffentlicht wurde. Es ist nach 1984 und 2003 das dritte Mal, daß der Verein dieses Stück bearbeitet hat und zur Aufführung bringt. Beginn ist jeweils um 16 Uhr (Einlaß ab 15.30 Uhr), der Eintrittspreis beträgt einheitlich für Kinder und Erwachsene 5 Euro. (cs)

Zum Inhalt des Stücks schreibt die 'Laienspielgruppe Marienfeld' :


31.10.2017 :

Winterquartier für Mäusebussarde aus Nordosteuropa

Mäusebussard im Flug - (Archivfoto)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Sie beziehen im Herbst und Winter bevorzugt ihren Spähposten auf hohen Pfosten oder Ästen am Straßenrand und halten Ausschau nach Beute. Gemeint ist der Mäusebussard. Sein wichtigstes Beutetier ist die Feldmaus, aber auch Jungvögel, Reptilien, Amphibien, Insekten, Regenwürmer oder auch Aas stehen auf dem Speiseplan.

In unserer Region gibt es etwa 800 Brutpaare. Mit seinem langgezogenen, fast miauenden "hiiää" gehört der Mäusebussard akustisch zu den bekanntesten Greifvögeln. Aber auch optisch ist er gut auszumachen: Mit 51 bis 57 Zentimetern mittelgroß, breite, stark abgerundete Flügel und ein relativ kurzer, oft breit gefächerter Schwanz. Der Rücken des leidenschaftlichen Seglers ist in der Regel dunkelbraun und gefleckt. Die Flügelspitzen sind immer deutlich dunkler gefärbt als das restliche Federkleid.

Ihren Horst aus Reisig bauen die beweglichen Greifvögel in 15 bis 25 Meter Höhe auf Bäumen im Wald oder in größeren Feldgehölzen und kehren jedes Jahr dorthin zurück. Der Mäusebussard ist ein so genannter "Teilzieher"- manche überwintern im Mittelmeergebiet, Bussarde aus Nordosteuropa nehmen bei uns ihr Winterquartier.

Auch wenn die "miauenden" Greifvögel inzwischen nirgendwo in Europa mehr als gefährdet gelten, sind sie weiterhin streng geschützt. Wer den Mäusebussarden helfen möchte, kann Nahrungsflächen wie Hecken, Randstreifen oder Brachland schaffen, erhalten oder weiterentwickeln. Natürlich sollte man es auch vermeiden, die Tiere in der Brutzeit (von April bis Juli) an den Horsten zu stören.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Mäusebussard erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241/ 1 32200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


28.10.2017 :

Donrather Turnverein veranstaltet sein drittes Oktoberfest

Das 'Tauern-Echo' auf der Bühne in Donrath

Wem der aufkommende Sturm am heutigen Abend zu ungemütlich ist, kann sich in Donrath "indoor" unterhalten lassen. Im "Saal Weisses Haus" steigt das dritte Oktoberfest des 'Turnverein Donrath'. Wie in den beiden Vorjahren ist das Volksmusik-Trio 'Tauern Echo' aus dem österreichischen Neukirchen am Großvenediger (Salzburger Land) wieder mit von der Partie. Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Am Sonntagmorgen geht es an gleicher Stelle weiter mit dem Frühschoppen von 11 bis 14 Uhr, der musikalisch ebenfalls vom 'Tauern Echo' begleitet wird. Mit 10 Euro kann man dabeisein. Für beide Tage zusammen gibt es Kombitickets für 20 Euro. (cs)


24.10.2017 :

Maulwürfe sind keine Feinde im eigenen Garten

Ein Maulwurf, ausnahmsweise oberirdisch - (Archivfoto)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Seit ein paar Wochen sieht man sie wieder häufiger : Maulwurfshügel. Der Maulwurf benötigt Platz zum Verstauen der gesammelten Vorräte für den Winter. In Tiefen bis ungefähr 40 Zentimetern gräbt er Gänge von über zwanzig Metern. 20 bis 50 Gramm Nahrung muss der Maulwurf täglich aufnehmen, das entspricht annähernd der Hälfte seines eigenen Körpergewichts. Daher durchwühlt der Insektenfresser jetzt das Erdreich auf der Suche nach Regenwürmern, die er mit einem Biss lähmt und anschließend als Winternahrung in seine Vorratshöhle bringt. Außerdem stehen beispielsweise Käfer, Wiesenschnaken, Raupen, Engerlinge, Larven oder Schnecken auf seinem Speiseplan.

Damit vertilgt der Maulwurf Schädlinge und nützt dem Garten und Pflanzenwachstum. Auch bedeutet die Anwesenheit eines Maulwurfs : der Erdhumus ist gesund, gut durchlüftet und von zahlreichen Kleintieren bevölkert. Die Maulwurfhügel sind für einige Gärtnerinnen und Gärtner jedoch ein Ärgernis. Doch Christoph Schwarz, Umweltdezernent des Rhein-Sieg-Kreises, wirbt für ihren Schutz und rät : "Es lohnt sich, die Art des Maulwurfs zu bewahren !  Tolerieren Sie den Maulwurf als natürlichen Schädlingsbekämpfer im Garten. Der lockere Humus kann hervorragend als Gartenerde für ein Gemüse- oder Blumenbeet gebraucht werden, Pflanzen gedeihen damit gut."

Da der Maulwurf unter Artenschutz steht, sind sämtliche Bekämpfungen, die zum Tod des Maulwurfs führen können, verboten. Nähere Auskünfte und Tipps zum Umgang mit dem Maulwurf im Garten gibt es beim Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises, Frank Hoffmann, Telefon 02241 / 132200.


23.10.2017 :

Kabarettist René Steinberg mit neuem Weihnachtsprogramm

René Steinberg - (Pressefoto : Sebastian Mölleken)

Nach Konzerten verschiedener Coverbands in den vergangenen Jahren beschreitet der 'Ortsverein Marienfeld' in diesem Herbst neue Wege. Erstmals wird zu einem Kabarett-Abend in die Mehrzweckhalle und das Dorfvereinshaus eingangs der Oberdörfer Straße eingeladen. Am 9. Dezember zu Gast sein wird der Mülheimer Kabarettist René Steinberg, der vor allem WDR-Hörern von verschiedenen Comedy-Formaten bekannt ist. In Marienfeld wird er mit seinem neuen Weihnachtsprogramm "Irres ist festlich" auf der Bühne stehen, das erst Ende November Premiere feiern wird. Der Vorverkauf hat jüngst begonnen, dort kosten die Tickets 20 Euro, an der Abendkasse 25 Euro. Die allesamt in Marienfeld liegenden Vorverkaufsstellen sind auf dem  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterPlakat zur Veranstaltung  zu finden. (cs)


21.10.2017 :

200 Jahre Uhrengeschichte im Technik- und Bauernmuseum

Nach der Ausstellung historischer Rundfunkempfänger im Februar und März dieses Jahres präsentiert das 'Technik & Bauern-Museum' in Berzbach derzeit eine neuerliche Sonderschau. Gezeigt werden Teile einer Privatsammlung von Wand- und Tischuhren aus Deutschland, England und Frankreich, deren ältestes Exemplar vom Anfang des 19. Jahrhunderts stammt.

Gut erkennbar sind deutliche Stilunterschiede je nach Alter und Herkunftsland. Zu den auffälligsten Stücken gehört eine Schwingpendel-Tischuhr von 1900, die von einem Elefanten getragen wird. Unter den Exponaten ist auch eine der von Diedrich Wilhelm Färber gebauten Uhren, die ihre Herkunft aus dem benachbarten Neunkirchen ebenso wie ihr Baujahr 1826 im Ziffernblatt trägt.

Die vergangene Woche eröffnete Sonderausstellung von knapp 70 Uhren ist heute und an den beiden nächsten Samstagen (bis 4. November) jeweils von 11 bis 16 Uhr zu sehen. Fachkundige Auskünfte gibt der Sammler an diesen Tagen auch persönlich. (cs)


20.10.2017 :

Jubiläumskonzert des 'MGV Söntgerath' in Neunkirchen

Der Chor im Jahre 1910 - (Foto : Archiv 'MGV Söntgerath')

Der 'Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath' feiert 2017 sein 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß gibt der Chor am morgigen Samstag ein Jubiläumskonzert in der Aula des Schulzentrums an der Rathausstraße. In der ersten Hälfte des Konzerts soll ein Querschnitt aus 125 Jahren Chormusik erklingen. Im Anschluß überlassen die Sänger ihrem Stargast die Bühne : der vielseitige Bonner Trompeter Bruce Kapusta, bekannt mit klassischer, poppiger und karnevalistischer Musik, präsentiert sein Bühnenprogramm. Wie bei den Konzerten des 'MGV Söntgerath' üblich, sorgt der Chor auch für das leibliche Wohl der Gäste. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 14,50 Euro. (cs)


20.10.2017 :

Konzert des 'Männergesangverein Cäcilia Much / Marienfeld'

Zu seinem Herbstkonzert lädt der vereinigte Männergesangverein aus Much und Marienfeld für den morgigen Samstagabend (21.10.) ein. Es findet ab 19.30 Uhr im Dorfvereinshaus und der Sporthalle in Marienfeld statt. Neben dem veranstaltenden Chor tragen der 'Frauenchor Harmonie Honrath' aus Lohmar, der 'Männergesangverein Seelscheid' und das Jugendorchester des 'Musikverein Heddinghausen' aus Nümbrecht zum Programm bei. Der Eintritt ist frei. (cs)


18.10.2017 :

Fledermäuse - von Oktober bis März bitte nicht stören

heimische Fledermaus - (Archivfoto aus dem Sommer)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Im Rhein-Sieg-Kreis sind 15 Fledermausarten heimisch. Die nachtaktiven Flugexperten stehen jedoch unter strengem Artenschutz, denn ihre Lebensräume werden immer weiter zerstört. Wer zum Schutz der heimischen Fledermäuse beitragen möchte, kann der Kreisverwaltung bekannte Populationen melden.

Anhand der bevorzugten Sommerquartiere unterscheidet man zwischen Baum- und Hausfledermäusen. Die Baumfledermäuse, wie die Wasserfledermaus oder das Braune Langohr, leben in verlassenen Spechthöhlen sowie hinter losen Rinden oder anderen Hohlräumen in Bäumen. Die Hausfledermäuse, wie das Große Mausohr oder die Zwergfledermaus, bevorzugen dagegen Speicher, Fassadenverkleidungen, Mauerspalten oder -hohlräume in Siedlungsgebieten.

Als Winterdomizil dienen den Fledermäusen Erdkeller, Höhlen, Stollen und ähnliche Räume; hier dürfen sie in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März auf keinen Fall gestört werden. Denn einmal gestört, braucht der Stoffwechsel bis zu einer halben Stunde, bis die Fledermaus wach ist !  Und bis sie wieder schläft hat sie viel Energie verbraucht - Energie, die zum Ende des Winterschlafes vielleicht fehlt.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Fledermäuse erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


14.10.2017 :

'Honrather Konzerte' präsentieren das 'Eldering Ensemble'

Das 'Eldering Ensemble' - (Pressefoto)

Am morgigen Sonntag gibt es wieder Kammermusik in der evangelischen Kirche am Peter-Lemmer-Weg. Der 'Förderkreis für Musik in der Kirche Honrath' hat das in Paris gegründete und international renommierte 'Eldering Ensemble' in der Reihe der "Honrather Konzerte" zu Gast.

Das aus Jeanette Gier (Violoncello), Sandra Urba (Klavier) und Simon Monger (Violine) bestehende Trio stellt zusammen mit Matthias Buchholz (Viola) klassische Klavierquartette unter dem Titel 
"Von der Freundschaft - Der böhmische Brahms" vor. Neben Werken des so bezeichneten Antonín Dvorák werden Kompositionen von Jean Francaix sowie von Johannes Brahms selbst erklingen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 18 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro, Beginn ist um 17 Uhr. (cs)

 
 


14.10.2017 :

Programm 'Mit Kreisler im Nachtzug von Wien nach Milano'

Der 'Förderkreis Kultur in Much' lädt für den Sonntagabend (15.10.) zu einem "musikalischen Herbstabend" mit satirischen Liedern von Georg Kreisler bis hin zur italienischen Oper ein. Tenor Martin Koch und Pianist Rainer Mühlbach (musikalische Leitung) bestreiten den Abend im Gemeindesaal der evangelischen Kirche an der Schulstraße 2. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt kostet 16 Euro für Erwachsene (Vereins-Mitglieder 14 Euro), 8 Euro für Schüler und Studenten. (cs)


13.10.2017 :

Deutsche Meisterschaft U19 im Softball in Wolperath

Eine Information der 'Neunkirchen Nightsmares' :  An diesem Wochenende (14. und 15.10.) findet die U19-Deutsche Meisterschaft Softball auf der Baseballanlage in Neunkirchen-Seelscheid-Wolperath statt. Fünf Nachwuchs-Teams werden aus ganz Deutschland anreisen, zusätzlich werden die 'Neunkirchen Nightmares' als Gastgeber ein Team stellen. Die 'Nightmares' freuen sich auf zahlreiche Zuschauer bei gutem Wetter. Die Catering-Abteilung erwartet Euch mit einem reichhaltigen Angebot wie frisch gegrillten Steaks und Burgern, Suppen und Salaten, Kaffee und Kuchen und vielem anderem mehr. Ein Stand mit Merchandising-Artikeln und natürlich T-Shirts zum Länderpokal wird vor Ort sein, und es gibt eine große Tombola. Spielplan und Infos stehen auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.neunkirchen-nightmares.de .


13.10.2017 :

Konzert 'Oldies für Alle' des 'Miteinander-Chor Wahlscheid'

(Grafik : Heiko Wrusch)

Für Samstagabend (14.10.) lädt der 'Miteinander-Chor Wahlscheid' zu einem Konzert mit Hits und Ohrwürmern der 60er bis 80er Jahre ein, darunter Titel von 'ABBA', Leonard Cohen, Michael Jackson, Udo Jürgens, Reinhard Mey, Frank Sinatra und den 'Beatles'. Neben dem gemischten Chor sorgen das 'Hocker-Trio' und 'Horizont' für die musikalische Gestaltung. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der evangelischen 'Sankt Bartholomäus-Kirche auf der Berge' (Einlaß ab 18 Uhr), Bartholomäusstraße 6. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 13 Euro, Jugendliche und Kinder haben freien Zutritt (Preise unbestätigt). (cs)


13.10.2017 :

'Genesis'- und Phil Collins-Tribute-Band erneut in Much

'Still Collins' - (Pressefoto)

Im August 2008 waren sie im Ramen der Marienfelder Kirmes bereits in Much zu Gast, am morgigen Samstag werden sie auf der Bühne in der Aula des Mucher Schulzentrums (Schulstraße 12) stehen :  Die Rede ist von 'Still Collins', der in Bonn beheimateten Band, die die Musik der britischen Band 'Genesis' und ihres Schlagzeugers und Frontmanns sowie Solokünstlers Phil Collins live präsentiert. Die bereits 1995 gegründete Formation gehört zu den renommiertesten Tribute-Bands mit einer vierstelligen Anzahl von Live-Konzerten.

In Much werden die sieben Musiker ihr zum Bandjubiläum 2015 aufgelegtes Programm "The very Best of Phil Collins und Genesis live" präsentieren. Es handelt sich aber nicht - wie teils fälschlich beworben - um ein sogenanntes "Plus+"-Konzert mit besonders aufwendiger Licht- oder Videoshow. Das vom Kulturamt der Gemeinde veranstaltete Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 19 Euro. (cs)


13.10.2017 :

Fantasievolle Herbstkonzerte der 'Bigband Antoniuskolleg'

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Musik erzählt Geschichten - In den diesjährigen Herbstkonzerten, die am Samstag, dem 14. Oktober, und Sonntag, dem 15. Oktober, um jeweils 16 Uhr in der Sporthalle Neunkirchen stattfinden, werden die Kunstformen Musik, Text und Bild miteinander verbunden.

So ist das Werk "Alice im Wunderland" so konzipiert, dass die von unserem Moderator Reiner Kolf vorgetragenen Textauszüge aus dem gleichnamigen Kinderbuch musikalisch eingebettet erklingen. Zu einer Bearbeitung von Johan de Meijs Sinfonie "Lord of the Rings" werden Bilder von Ronja de Coninck projiziert, die von ihr extra für unser Konzert gemalt wurden. Andere Werke wie "Gullivers Reisen", "Wind in den Weiden" oder Bernsteins "Westside Story" lassen die Charaktere lebendig werden und erzählen die Geschichten lautmalerisch nach. Bei dem fulminanten Werk "Imagasy" von Thiemo Kraas können die Zuhörer ihrer Imagination freien Lauf lassen, so dass eine eigene Geschichte entstehen kann.

Als Solistin wird die Querflötistin Sarah Michel, die zurzeit an der Musikhochschule in Köln studiert, mit dem "Divertimento für Flöte" von Alfred Reed zu hören sein.

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Karten kosten im Vorverkauf 5 Euro für Schüler sowie 10 Euro für Erwachsene (Abendkasse 7 Euro beziehungsweise 12 Euro). Vorverkaufsstellen sind in Neunkirchen die  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Krein  und der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterHeimwerkermarkt Klein . In Much sind Karten bei der Tourist-Information erhältlich. Wir freuen uns auf Sie !  Ihre Bigband Antoniuskolleg


13.10.2017 :

Wanderung zur 'Zeit der bunten Blätter' durchs Naafbachtal

Bei angekündigt sommerlichem Herbstwetter veranstaltet die 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' am morgigen Samstag eine Wanderung unter dem Motto "Herbst im Naafbachtal - Zeit der bunten Blätter". Birgit Theisen wird die Teilnehmer auf der dreistündigen Tour über eine Streckenlänge von rund acht Kilometer führen. Los geht es um 13 Uhr, der Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter Telefon 0171 / 3189494 bekanntgegeben. (cs)


08.10.2017 :

Bandworkshop - mehr Kultur für Kinder und Jugendliche

Eine Information der 'Musikschule Neunkirchen-Seelscheid' :  In den Herbstferien veranstaltet die Musikschule Neunkirchen-Seelscheid einen Bandworkshop. Er ist über den "Kulturrucksack NRW" finanziert und damit für die Teilnehmer kostenfrei. Was ist die Idee hinter dem Begriff "Kulturrucksack" :  Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeits-Entwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendliche so früh und so weit wie möglich zu öffnen.

Deshalb hat das Land gemeinsam mit den Kommunen und Kultureinrichtungen ein neues Landesprogramm auf den Weg gebracht : den "Kulturrucksack Nordrhein-Westfalen". Dafür stellt das Kulturministerium jährlich rund 3 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Ziel des landesweiten Vorhabens ist, allen Kindern und Jugendlichen kostenlose und deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen. Der "Kulturrucksack NRW" knüpft an bestehende Programme wie zum Beispiel "Künstler in die Kita", "Jedem Kind ein Instrument", "Kultur und Schule", "KulturScouts" oder "Kulturstrolche" an, die bereits in den Kindertageseinrichtungen und Schulen Nordrhein-Westfalens angeboten werden. Er wendet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren.

Come together !  Rock, Pop, Groove !

Gesucht werden junge Musiker bis circa 15 Jahre, die ihr Können in einem dreitägigen Workshop vertiefen wollen. Neben Musikern der Rhythmusgruppe, Piano, Bass, Drums und Gitarre, sind auch Bläser und last not least Sänger/innen herzlich eingeladen, mit den Dozenten Ute Eisenhut und Jan von Polheim Arrangements von Welt- und Wunschhits zu erarbeiten und schließlich in einem Abschlusskonzert vorzutragen. Gesucht werden junge Musiker, die einfache Arrangements, Akkordsymbole und Rhythmen von Noten abspielen können und über eine gewisse Erfahrung auf ihrem Instrument verfügen.

Der Workshop findet am Montag, dem 23. Oktober, von 12 bis 16 Uhr, am Mittwoch, dem 25. Oktober, von 12 bis 16 Uhr und am Freitag, dem 27. Oktober, von 13 bis 17 Uhr mit einem Abschlusskonzert von 18 bis 19 Uhr in der Gesamtschule, Rathausstraße, statt. Treffpunkt ist die Aula. Bitte alle Instrumente, Getränke, Verpflegung mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Verbindliche Anmeldungen über das Jugendzentrum und die Musikschule möglich. - Lernen von den Profis, Spielen mit den Freunden - Come together !
Anmeldungen unter :  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMusik- und Kunstschule Neunkirchen-Seelscheid


07.10.2017 :

'Bergischer Heimatverein' feiert Erntedank in Wickuhl

Als letztes Erntefest der Region steht dasjenige des 'Bergischen Heimatverein Oberschönrath' an diesem Wochenende an. Es beginnt heute um 19.30 Uhr mit dem Ernteball, der wie immer in Lohmar-Wickuhl stattfindet. Im Rahmen des Abends, der von der Partyband 'C'est la vie' und der Kölsch-Band 'Pläsier' musikalisch gestaltet wird, erfolgt auch die Krönung des neuen Erntepaares, Marta und Marek Lasota. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Am morgigen Sonntag gibt es dann wieder den beliebten Erntefestzug, der sich um 13 Uhr in Oberschönrath formiert und eine halbe Stunde später über die Kreisstraße 49 nach Wickuhl aufbricht, wo er um 14.30 Uhr erwartet wird. Im Anschluß wird auf dem Festplatz und im Festzelt weitergefeiert. (cs)


05.10.2017 :

Marienfeld lädt zur fünften Ausgabe seines Oktoberfestes

Dirndl-Prämierung bei einem der vergangenen Oktoberfeste

Am Wochenende wird in Much-Marienfeld wieder zünftig gefeiert - beim inzwischen schon fünften Oktoberfest der Alte Herren-Abteilung des 'VfR Marienfeld'. In der örtlichen Turnhalle und dem angrenzenden Dorfvereinshaus werden bayrische Spezialitäten angeboten, für die passende musikalische Unterhaltung sorgen die 'Original Naafbachtal Musikanten' und die Band 'Los Bravo'. In diesem Jahr wird wieder das schönste Damen-Outfit prämiert, darüber hinaus kann man sich am "Hau den Lukas" messen. Beginnen wird das Fest am Samstag (07.10.) um 19 Uhr, der Eintrittspreis liegt nicht vor. (cs)


05.10.2017 :

Willibert Pauels in der Evangelischen Dorfkirche Seelscheid

Willibert Pauels - (Archivfoto)

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid :  Diakon, Kabarettist, Büttenredner, Schauspieler, Parodist :  Fünf Berufe von Willibert Pauels, besser bekannt als "Ne Bergische Jung", vereinen sich zu einer Gemeinsamkeit :  Berufung. In seiner unnachahmlichen Art schafft es Willibert Pauels immer wieder die Menschen zu begeistern. Mit Herz und Verstand, mit ganz viel Humor und mit Tiefgang. Er hat die sonnigen und leichten Tage des Lebens kennen gelernt, aber auch die dunklen Zeiten. Uns Christen verbindet zu allen Zeiten der Glaube als ein tragbares Element, das Trost und Hoffnung spendet und Freude und Leichtigkeit mit anderen Menschen teilt.

Anlässlich des Jubiläumsjahres zum 500-jährigen Reformations-Jubiläums wird Willibert Pauels am Freitag, 3. November ab 19.30 Uhr in der Evangelischen Dorfkirche Seelscheid zu Gast sein. Der Eintritt kostet 10 Euro, die Eintrittskarten sind im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde, Pfarrer-Julius-Smend-Platz 3 (Öffnungszeiten Montag 9-12 und 15-17 Uhr, Dienstag 8-13 Uhr, Donnerstag 9-12 Uhr, Freitag 8-13 Uhr) und im Pfarrbüro der Katholischen Kirchengemeinde 'Sankt Georg', Pfarrer-Franz-Steden-Platz 6 (Öffnungszeiten Montag, Dienstag und Freitag 9-11 Uhr) erhältlich. Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus die Gelegenheit bei einem Kölsch ins Gespräch zu kommen und eins der Bücher von Willibert Pauels zu erwerben. Bitte beachten Sie, dass für die Dorfkirche ein begrenztes Platzvolumen zur Verfügung steht.


04.10.2017 :

Mucher treffen Mucher beim dritten 'Begegnungsfest'

Eine Information des 'Aktionsbündnis Begegnungsfest' :  Zum dritten Mal feiert Much nun sein inklusives, kulturelles Begegnungsfest für alle Mucher. Unter dem Motto "Mucher treffen Mucher - Musik verbindet" gibt es ein buntes Programm mit Musik verschiedener Stilrichtungen mit 'Bezalel', 'Juze Unlimited' und dem Mucher Shanty-Chor. Viele Aktionen für Groß und Klein begleiten das musikalische Programm. So gibt es zum Beispiel Malaktionen für Kinder und Erwachsene, das beliebte Kinderschminken, "Bobby-Car"-Rennen und wir werden Luftballons steigen lassen. Die drei Sieger erhalten neben einer Antwort auf ihre Karten schöne Preise.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Unsere Neubürger spenden zahlreiche Köstlichkeiten aus ihren Herkunftsländern. Selbstverständlich sind aber auch die Alteingesessenen mit köstlichen Spenden dabei. Das Fest findet statt am Sonntag, 8. Oktober, von 11 bis 14 Uhr in der Aula des Schulzentrums. Alle Mucher sind herzlich eingeladen.

Das Aktionsbündnis Begegnungsfest lädt zu Gesprächen ein. Begegnung bedeutet einmal auf jemanden zuzugehen, den man noch nicht kennt und ein Kennenlerngespräch zu fuhren. Zu diesem Zweck werden Dolmetscher im Raum zur Verfügung stehen. Das Jugendzentrum hat sich bemüht diese Dolmetscher zu finden, herzlichen Dank dafür. Die Übersetzer sind mit Buttons ausgestattet, auf denen die jeweiligen Sprachen stehen. So hoffen wir, dass es viele Begegnungen geben wird und sprachliche Barrieren keine Rolle spielen werden.

Alle Akteure treten ehrenamtlich auf und möglich gemacht wird das Fest durch zahlreiche Sponsoren, die finanzielle Beiträge geleistet haben. Das 'Aktionsbündnis Begegnungsfest' und Schirmherr Bürgermeister Büscher möchten sich von dieser Stelle herzlich dafür bedanken.
für das 'Aktionsbündnis Begegnungsfest', Elisabeth Sanders-Hauer


03.10.2017 :

Donrath feierte kräftig Erntedank im Saal und beim Erntezug

Die 'EVD-Tanzflöhe' beim Auftritt am Samstagabend - (Foto : 'Ernteverein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Wie jedes Jahr Anfang Oktober feierte der Ernte-Verein Donrath sein traditionelles Erntefest. Los ging es am Freitagabend mit der Ü-30-Warm-Up-Party. Leckere Cocktails, zubereitet von den hübschen Mädels der 'EVD'-Tanzflöhe und gute Musik von DJ Philipp ließen es nicht langweilig werden bei der Einstimmung auf den nächsten Tag. Der begann am Nachmittag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Donrather Kirche und anschließendem Sektempfang vor dem Saal "Weißes Haus".

Ab 19 Uhr fanden sich die ersten Gäste ein, um dem großen Krönungsball beizuwohnen. Viele waren gekommen. Freunde und Verwandte des neues Erntepaares, Vertreter und Abordnungen der befreundeten Vereine aus Donrath und Umgebung. Um 20 Uhr war der Saal komplett gefüllt und alle warteten auf den Einmarsch des designierten Erntepaares Inga und Peter Klotz, die Sträußchen werfend auf die Bühne kamen, um dort vom stellvertretenden Bürgermeister Guido Koch offiziell "gekrönt" zu werden, begleitet vom 'Miteinander-Chor' aus Wahlscheid mit einigen Liedern. Danach konnten die beiden sich mit allen anderen Gästen auf ein Spitzenprogramm freuen.

Durch den Abend führte souverän Verena Nöckel, die auch wie jedes Jahr das Bühnenprogramm zusammengestellt hatte. Den Anfang machten traditionell die 'EVD-Tanzflöhe' mit ihren teilweise extra fürs Erntefest einstudierten Tänzen voller Stimmung und Akrobatik. Nachdem die Bühne wieder frei war, gab es einige sehr schöne Lieder zu hören, eines davon eigens für den Ernteverein komponiert. Vorgetragen wurden diese vom langjährigen Vereinsmitglied Heinrich Gottschalk und seinem Begleiter Wolfgang Schaub. Anschließend wurde es wieder etwas wilder und lauter, als der 'Rock'n'Roll Club Siegburg' mit drei Tanzpaaren eine gelungene Mischung aus alten, nicht ganz so alten und neuen Interpretationen dieses Tanzes das Publikum begeisterte.

Zum Abschluss zeigte Lichtjongleur René Albert eine wirklich atemberaubende Show mit Bällen, Keulen und Stäben, die mit modernster LED-Lichttechnik in Kombination mit Musik alle Gäste zum staunen brachte. Sogar das Logo des 'EVD' und ein Foto des Erntepaares waren elektronisch eingebaut worden. Danach eröffnete das neue Erntepaar den Tanz und alle anwesenden ehemaligen Erntepaare kamen nach und nach hinzu. Der gemütliche Teil des Abends dauerte noch bis in den frühen Morgen.

Am sehr frühen Sonntagmorgen wurde das neue Erntepaar wie immer von den Jagdhornbläsern geweckt. Eine schöne Tradition, bei der nach und nach auch die ehemaligen Erntepaare geweckt werden. Um 13 Uhr wurde dann das Erntepaar von seiner Kutsche, gezogen von Kurt Rottländer, in Begleitung vom Tambourcorps und den 'Tanzflöhen' zuhause abgeholt und zur Zugaufstellung gefahren. Der Zugleiter hatte außer allen erforderlichen Genehmigungen natürlich auch das hervorragende Wetter bestellt und so konnte der große Erntezug um 14 Uhr seinen Weg durch die Straßen von Donrath starten.

Angeführt durch die Polizei zog der Tross aus schön geschmückten Traktoren, Fußgruppen und Festwagen der befreundeten Vereine seinen Weg in Richtung Saal "Weißes Haus". Am Ende des Zuges fuhr das strahlende Erntepaar und alle Zuschauer am Wegesrand freuten sich über das Wurfmaterial aus Sträußchen, Kartoffeln, Möhren und Äpfeln, das man prima zuhause in der Küche verwerten kann. Zum Ausklang des Zuges spielte vor dem Saal die Band 'Swinging Brass' auf und viele Gäste blieben bis in den Abend und feierten zusammen ein schönes Fest.

Alles in allem war es ein tolles Erntefest und das Erntepaar bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und beim Vorstand des 'EVD', ohne deren ehrenamtliche Arbeit so ein großes Fest nicht auf die Beine zu stellen wäre.


03.10.2017 :

Ein musikalisch-literarisches Programm für Leib und Seele

'Saitomortale' - (Pressefoto)

Eine Information des 'Lions Club Lohmar' :  Möchten Sie richtig entspannen ?  Hier können Sie das Leben genießen !  'Saitomortale' umrahmt die Veranstaltung und setzt die musikalischen Akzente :  Ein Genuss für die Seele. Die künstlerische Qualität dieser sechs Musiker steht außer Frage. Sie spielen nicht nur mit traumwandlerischer Sicherheit ihre Instrumente, sie sind auch stilistisch flexibel.

Die feinsinnigen, sprachlich ausgefeilten und mitunter brüllend komischen Texte stammen alle aus eigener Produktion. Die dabei verwendeten Musikstile untermalen und vertonen die Inhalte :  Ob Blues oder Tango, ob französische Musette oder Jazz-Ballade, ob klassisch anmutendes Klavier-Cello-Duett oder impressionistisches Gitarren-Intro - musikalisch lassen sich die sechs Musiker/innen von 'Saitomortale' nicht festlegen.

Ein fröhliches musikalisch-literarisches Programm unterhaltsam, amüsant, augenzwinkernd, für den leiblichen Genuss sorgt das  Haus Stolzenbach , es wird ein 3-Gänge-Menü serviert - am Freitag, 6. Oktober, in Lohmar-Stolzenbach (an der B 484), Beginn ist um 18.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Karten zum Preis von 44,50 Euro können im Vorverkauf erworben werden bei der Geschäftsstelle der Genossenschaftsbank in Lohmar und bei Mitgliedern des 'Lions Club Lohmar'.