Navigation überspringen


Donnerstag, 23. November 2017

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelles

18.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Chor und Blasorchester konzertieren im Norden der Stadt

Freunde von Chor- und Blasmusik haben heute abend in Höffen beziehungsweise Wahlscheid die Gelegenheit, den Konzerten des 'Männergesangverein Frohsinn Höffen' oder dem 'Blasorchester Neuhonrath' beizuwohnen. In der Gaststätte an der Bonner Straße 54 in Höffen geht es bereits um 18 Uhr los, wenn der Chor unter der Leitung von Bernd Radoch mit Unterstützung von Mezzo-Sopranistin Iris Engels und Pianist Edgar Zens loslegt. 15 Euro kostet der Eintritt. - Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert des Neuhonrather Blasorchesters unter der Leitung von Thomas Zerbes, dieses Mal wieder im angestammten 'Forum Wahlscheid'. An der Abendkasse kosten die Tickets 12 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Zutritt. (cs)


18.11.2017 - Veranstaltungen, Vermischtes, Vereine

Multimedia-Vortrag 'Provence - mehr als nur Lavendel'

(Foto : Martin Weigelt)

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  Ein Fest für all Ihre Sinne :  Bezaubernde Landschaften, Naturwunder, ein einmaliges Lichtspiel, verwunschene Dörfer, malerische Altstädte, Märkte mit provenzalischen Köstlichkeiten, grüne Kiefern und violette Lavendelfelder betören das Auge und die Sinne. Die Provence und ihre Düfte scheinen untrennbar miteinander verbunden zu sein. Herber Rosmarin, würziger Knoblauch und feiner Lavendel, strömen beim Gedanken an die Region im Süden Frankreichs unwillkürlich in die Nase.

Doch zu einer einzigartigen Landschaft wird die Provence durch mehr als nur Lavendel. Nicht umsonst zählt sie zu den beliebtesten Reisezielen Frankreichs, denn sie bietet für jeden Geschmack etwas. Ob Strandurlaub an herrlichen Küsten oder die Erkundung des Hinterlandes mit seinen gemütlichen Städten, Naturlandschaften und Kunstschätzen. Keine andere Region Frankreichs ist so facettenreich, so kontrastreich und bekannter für die vielfältigen Lichtspiele und den Lavendel als die Provence im Süden Frankreichs.

Das zeigt ein Multimediavortrag von Martin Weigelt am kommenden Montag (20.11.) um 19.30 Uhr im Pfarrheim der katholischen Kirche in Lohmar, Kirchstraße 26. Der Eintritt ist frei.


17.11.2017 - Vereine, Soziales, Freizeit

'Waldfreibad' ist winterfest - Saisonkarten-Verkauf gestartet

(Foto : 'Waldfreibad Much')

Eine Information des Teams der 'Bürgerstiftung Waldfreibad' :  Unser Grünteam war in den vergangenen Wochen sehr fleißig. Die Sonnenliegen sind verstaut, die Mülleimer haben einen Schutz vor Regen und Schnee erhalten. Das Gemälde am Babybecken wurde abgedeckt und große Mengen Laub wurden zusammengekehrt und entsorgt, die Schwimmbecken haben ihren Winterschutz bekommen. Viel war zu tun, doch nun ist es geschafft :  Das Waldfreibad kann in den Winterschlaf gehen. Unsere fleißigen Helfer wurden nach getaner Arbeit mit frisch geschmierten Brötchen, Kaffee und Tee belohnt und konnten beim gemütlichen Beisammensein die Saison abschließen.

Doch nach der Saison heißt auch vor der Saison :  Die Saisonkarten für 2018 sind gedruckt und können ab dem 1. Dezember im Tourismusbüro in Much, Hauptstraße, erworben werden. Nutzen Sie die Gelegenheit auf dem Weihnachtsmarkt, um für Ihre Lieben ein schönes Weihnachtsgeschenk zu erwerben.


17.11.2017 - Veranstaltungen, Gesellschaft, Vereine

Volkstrauertag am Mahnmal für den Frieden in Lohmar-Birk

Totengedenken 2016 - (Foto : 'Heimatverein Birk')

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Wir wollen die Kultur und Tradition des Trauerns, des Gedenkens an die Gefallenen der Weltkriege sowie an die Opfer von Terror und Gewalt weiterhin pflegen. Der Heimatverein Birk lädt daher auch in diesem Jahr zu einem kurzen Totengedenken ein, am Sonntag, 19. November, am Mahnmal für den Frieden auf der Löh (Zwei Eichen) in Lohmar-Birk um 11.30 Uhr. Der Heimatverein will angesichts der Kriege und gewalttätigen Auseinandersetzungen und der Flüchtlinge in der Welt deutlich machen, wie wichtig der Appell auf unserem Gedenkstein ist : "Wahret Frieden".


16.11.2017 - Veranstaltungen, Kunst, Wirtschaft, Soziales

'Kunst und Genuss' - 16. Ausstellung von Kunsthandwerkern

Eine Information der Veranstalter :  Am Sonntag (19.11.) findet zum 16. Mal "Kunst und Genuss" statt. Die schon zur Tradition gewordene Ausstellung von Kunst und Kunsthandwerk präsentiert in einem geschmackvollen Ambiente vielfältige Angeboten wie Marionetten, Keramik, Schmuckdesign in Silber mit Gold und Edelsteinen, Malerei in Acryl und Aquarell, Holzobjekte, Glaskunst, Taschen, Intarsien-Arbeiten, Keramik-Skulpturen, Handarbeiten und vieles mehr.

Die Snack-Bar bietet appetitliche Kleinigkeiten sowie Kaffee und Kuchen und lädt Sie zu einem Besuch und zum Verweilen ein. Der Erlös der Cafeteria geht seit 16 Jahren in soziale Projekte, in diesem Jahr wieder an die 'Entwicklungshilfe Don Bosco'. Wir hoffen auf ein reges Interesse bei den Besuchern unserer Ausstellung. Sie sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zwischen 11 Uhr und 18 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Kirchstraße 24, in Lohmar zu besuchen. Der Eintritt ist frei.


15.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Jugend

Hörspiel-Lesung 'Der Kinderfresser' mit Autor Klaus Strenge

(Illustration : Franziska Harvey)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Keine Angst vor Monstern unterm Bett !  Live !  Am Freitag, 17. November, ist bundesweiter Vorlesetag. Aus diesem Anlass ist Schriftsteller und Märchenerzähler Klaus Strenge in der 'Naturschule Aggerbogen' zu Gast. Dort entführt er das Publikum als Erzähler und Regisseur eines Live-Hörspiels in eine wunderbare Monstergeschichte voller abenteuerlicher Begebenheiten, fantastischer Figuren, voller Geräusche, Klänge und Melodien.

Das Original Hörspiel vom "Kinderfresser" mit namhaften Sprechern wie Dietmar Bär, Christoph Maria Herbst und vielen anderen erschien in diesem Jahr. Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, dann ist es Zeit zum Gruseln vor Monstern und anderen Gestalten, die einem in der Nacht begegnen könnten. Bei dem Live-Mitmach-Hörspiel in der 'Naturschule Aggerbogen' wird diese Begegnung zum unterhaltsamen Erlebnis mit Gänsehautfaktor für die ganze Familie. Sogar Christoph Maria Herbst findet : "Noch nie hat mir meine Gänsehaut mehr Spaß gemacht !"


13.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit

Acoustic-Folk mit 'Frozen North' im 'Kunsthaus Seelscheid'

'Frozen North' mit zusätzlichem Gitarristen - (Pressefoto)

Zum wiederholten Mal in diesem Jahr sind Mitte der Woche Musiker aus Großbritannien in Seelscheid zu Gast. Zum Abschluß einer losen Konzertreihe im 'Kunsthaus Seelscheid' wird dann die Formation 'Frozen North' Acoustic-Folk präsentieren. Das Duo ist ein Ableger der 2007 in Southhampton gegründeten Scottish-Celtic-Rockband 'Coast', die schon als Vorgruppe namhafter Künstler auftrat, und besteht aus dem Komponisten, Songwriter, Sänger und (klassischen Konzert-)Pianisten Paul Eastham sowie dem Schlagzeuger und Sänger Chris Barnes. In Seelscheid werden sie vom 'Coast'-Gitarristen Finlay Wells unterstützt.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, daß 'Frozen North' in der Gemeinde weilt. In den vergangenen drei Jahren gab es bereits sogenannte Wohnzimmer-Konzerte eher privater Natur. Erstmals hat nun ein größeres Publikum vor Ort die Gelegenheit, die Briten live zu erleben. Und zwar am Donnerstag dieser Woche (16.11.) ab 19 Uhr im 'Kunsthaus Seelscheid' an der Bergstraße, dessen Türen sich bereits um 18 Uhr öffnen. Der Eintritt zum dem bis 21.45 Uhr dauernden Konzert kostet 10 Euro. (cs)


11.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

'Jeckes Herbstkonzert' des 'Bergischen Männerchors'

Das Datum des klassischen Auftakts zur Karnevalssession am 11.11. ist der Grund, warum das diesjährige Herbstkonzert des 'Bergischen Männerchor Mohlscheid' am heutigen Abend ein "jeckes" Programm beinhaltet. Neben dem Chor werden der Musical-, Pop- und Gospelchor 'Music of Mine' aus Hennef-Stoßdorf und eine Band um Edgar Zens für Unterhaltung sorgen. Start ist um 18 Uhr in der Aula der 'Grundschule am Wenigerbach' in Seelscheid, Breite Straße 26 (Einlaß ab 17.30 Uhr), der Eintrittspreis liegt leider nicht vor. (cs)


11.11.2017 - Veranstaltungen, Gemeindeverwaltung

Bücherflohmarkt in der Neunkirchener Gemeindebücherei

Für den heutigen Samstag lädt die Gemeindebücherei Neunkirchen-Seelscheid zu ihrem jährlichen Bücherflohmarkt in ihre Räume an der Schulstraße in Neunkirchen ein. Angeboten werden Bücher für Erwachsene und Kinder, aber auch Hörbücher und andere Medien wie DVDs. Gestöbert werden kann von 10 bis 13 Uhr. (cs)


10.11.2017 - Veranstaltungen, Kunst, Personen

Heidrun Wettengl zeigt Kunst in Scheiderhöhe - 'Vierlerlei'

"Vielerlei" ist die Ausstellung bezeichnet, die die Donrather Künstlerin Heidrun Wettengl derzeit in der Kunsthalle in Scheiderhöhe präsentiert. Vielfältig bezüglich der bearbeiteten Materialien und der angewandten Techniken sind auch die Bilder und Objekte, die gezeigt werden. Stein, Metall, Holz, Pflanzenfasern und sogar Elektronik-Bauteile wurden zu Kunstwerken verarbeitet. Die Natur ist oftmals auch Vorlage für Bilder in mannigfaltigen Mal- und Zeichentechniken, zudem variieren die Größen stark. "Vielerlei" ist also eine durchaus zutreffende Bezeichnung.

Wer die am vergangenen Wochenende eröffnete Schau besuchen will, hat am bevorstehenden Wochenende noch Gelegenheit dazu. Die Ausstellung ist am morgigen Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Kunsthalle ist etwas versteckt hinter dem städtischen Kindergarten an der Scheiderhöher Straße 42b zu finden, Banner weisen auf den Weg über das Gelände hin. (cs)


09.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles

Sextett 'Southwind' bringt irische Klänge nach Seelscheid

'Southwind' - (Pressefoto)

Zwischen den Besuchen internationaler Künstler ist am bevorstehenden Wochenende einmal eine Musikgruppe aus der Region im 'Kunsthaus Seelscheid', Bergstraße 41-43, zu Gast. Aber auch deren Repertoire ist keineswegs rheinisches Liedgut, sondern auf der irischen Insel beheimatet. Das Sextett 'Southwind' stellt am Sonntag (12.11.) um 17 Uhr (Einlaß ab 16 Uhr) die Musik Irlands aus verschiedenen Epochen vor. Der Eintrittspreis beträgt 12 Euro. (cs)

Information des Veranstalters :  Irish Folk hat viele Gesichter. Die raue Variante wird in Kneipen gespielt, zum Mitsingen und Tanzen. Die konzertante Spielform bringt die vielen Facetten der Volksmusik Irlands auf die Bühne, mitreißend und intensiv. Auf diese Weise lädt das Ensemble 'Southwind' zu einer musikalischen Reise durch Jahrhunderte irischer Musik ein - von Traditionals und den klassischen Kompositionen O'Carolans aus dem 17./18. Jahrhundert bis hin zu zeitgenössischen Songs. Dabei geht es den Musikerinnen und Musikern immer darum, der Seele der Lieder gerecht zu werden und ein emotionales Konzerterlebnis zu vermitteln.

'Southwind' hat sich 2004 gegründet und schöpft aus der reichen Quelle irischen Liedguts, geschmackvoll instrumentiert, ausgefeilt arrangiert und mit virtuoser Spielfreude vorgetragen. Mit Geige, Tin Whistle, Irish Bouzouki, Gitarre, Bodhran, Irischer Harfe und Gesang, Querflöte und Klarinette erzeugt die Band ein authentisches Klangspektrum voller Dynamik und Zwischentöne. Wie gemacht fürs genießende Zuhören.


05.11.2017 - Veranstaltungen, Freizeit

'GEH Scheid'-Kunsthandwerkermarkt heute in Donrath

Freunde von Kunstgewerblichem kommen heute in Donrath wieder auf ihre Kosten. Im 'Saal Weisses Haus' an der Donrather Straße richtet die Gruppe 'GEH Scheid' - die 'Gemeinschaft einheimischer Handwerkskünstler' - wieder ihren jährlichen Kunst-Handwerkermarkt aus. Der Verkauf findet zwischen 11 Uhr und 17 Uhr statt. (cs)


05.11.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Unterstützung für den 'Winterschlafrekordler' Siebenschläfer

Siebenschläfer - (Foto : Carmen Hauser / fotolia)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Jetzt Anfang November bettet sich ein kleiner Nager zur Ruhe, um erst im Mai wieder aufzuwachen :  der einheimische Siebenschläfer - seine Markenzeichen sind riesige Knopfaugen und ein buschiger Schwanz wie ein Eichhörnchen. Mit stolzen sieben Monaten Winterschlaf hält er auch unter seinen tierischen Verwandten den "Winterschlaf-Rekord". Um so lange schlafen zu können, muss er sich eine dicke Fettschicht anfressen. Auf dem Speiseplan des Kletterkünstlers mit den scharfen Krallen stehen unter anderem Früchte und Beeren, aber auch Insekten und Vogeleier.

Als "Wohnort" bevorzugt er Laubwälder, man findet ihn aber auch in Obstgärten und Parkanlagen. Aber auch Dachgiebel, Nistkästen oder auch mal ein Stiefel - der Siebenschläfer ist bei der Wohnungswahl seiner Sommerwohnung nicht wählerisch, Hauptsache die Unterkunft ist dunkel und ruhig. Wer den Siebenschläfer unterstützen möchte, sollte alte Bäume und stehendes Totholz erhalten. Hier hinein zimmern Spechte Höhlen, die im Sommer vom Siebenschläfer und zahlreichen anderen Tieren genutzt werden können. Alternativ können Tierfreunde auch Nistkästen aufhängen - sie sollten allerdings ein Zugangsloch mit einem Durchmesser von mindestens 3,2 Zentimetern haben. Am besten sind gleich mehrere, da der Kletterkünstler einerseits nicht alle benutzt, andererseits auch gerne mal sein Versteck wechselt. Der Siebenschläfer freut sich aber auch über Zugang zu selten genutzten Räumen wie zum Beispiel Gartenlauben.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Siebenschläfer erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


03.11.2017 - Veranstaltungen, Vermischtes, Vereine

Erster 'Jecker Ski-Basar' am Sonntag in Wellerscheid

Eine Information der 'Mücher Jecke' :  Am Sonntag, den 5. November findet das erste Mal im Wellerscheider Bürgerhaus ein "Jecker Ski-Basar" statt - organisiert von der Dorfgemeinschaft Wellerscheid mit Unterstützung der 'Mücher Jecke'. Es besteht dort die Möglichkeit, gebrauchte und gut erhaltene Winter-/ Skibekleidung sowie Wintersportausrüstung von Schlitten bis Ski, Karnevalskostüme und Trachten zu verkaufen.

Und das Beste daran, man muss sich nicht einmal selbst den ganzen Tag hinstellen, denn die Artikel werden vorher abgegeben und dann am Sonntag von 11 bis 18 Uhr von den 'Mücher Jecken' verkauft. Weitere Infos unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.jecker-skibasar.jimdo.com  bei Anja Bauer für die Dorfgemeinschaft Wellerscheid unter Handy 0178 / 2888599 oder Andrea Engert für die 'Mücher Jecke' unter Handy 0151 / 62846265.

Alle, die keine Lust haben etwas zu kaufen oder zu verkaufen, sind trotzdem gerne gesehen, entweder für einen kurzen Einkaufsbummel oder um einfach gemütlich einen leckeren selbstgebackenen Kuchen bei einer Tasse Kaffee zu genießen, um dann ein wenig mit anderen aus der Nachbarschaft zu plaudern.


03.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches

'Ne Bergische Jung' in der Dorfkirche Seelscheid

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid :  Anlässlich des Jubiläumsjahres 2017 zum 500. Reformations-Jubiläums wird Willibert Pauels (wie bereits angekündigt) heute ab 19.30 Uhr in der Evangelischen Dorfkirche Seelscheid zu Gast sein. Mit Willibert Pauels ist ein großartiger, humorvoller und dabei tiefgründiger Büttenredner, Kabarettist und Parodist in Seelscheid, der mit seinem Programm mit Fröhlichkeit und Leichtigkeit das Publikum begeistern wird. Der Eintritt kostet 10 Euro, Einlass ist ab 18.45 Uhr.

Im Anschluss gibt es im Gemeindehaus die Gelegenheit bei einem lecker Kölsch ins Gespräch zu kommen und eins der Bücher von Willibert Pauels zu erwerben. Daneben wird Dietmar Stümper sein für das Jubiläumsjahr 2017 selbst kreiertes "Luther-Brot" zur Verkostung mitbringen. Ein rustikales Brot mit alten, fast nicht mehr bekannten Getreidesorten, mit Bockbier verfeinert. Herr Stümper spendet je verkauftem Brot einen Betrag zu Gunsten der 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel'.


02.11.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Jugend, Vereine

Laienspielgruppe Marienfeld zeigt 'Das tapfere Schneiderlein'

Am morgigen Freitag, am Samstag und am Sonntag dieser Woche bietet die 'Laienspielgruppe Marienfeld' wieder drei Kindertheater-Aufführungen in der Turnhalle der 'Janusz-Korczak-Grundschule' in Marienfeld an. In diesem Jahr steht das auf Martin Montanus zurückgehende Märchen "Das tapfere Schneiderlein" von 1557 auf dem Spielplan, das später auch in einer Version der Gebrüder Grimm veröffentlicht wurde. Es ist nach 1984 und 2003 das dritte Mal, daß der Verein dieses Stück bearbeitet hat und zur Aufführung bringt. Beginn ist jeweils um 16 Uhr (Einlaß ab 15.30 Uhr), der Eintrittspreis beträgt einheitlich für Kinder und Erwachsene 5 Euro. (cs)

Zum Inhalt des Stücks schreibt die 'Laienspielgruppe Marienfeld' :


31.10.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Winterquartier für Mäusebussarde aus Nordosteuropa

Mäusebussard im Flug - (Archivfoto)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Sie beziehen im Herbst und Winter bevorzugt ihren Spähposten auf hohen Pfosten oder Ästen am Straßenrand und halten Ausschau nach Beute. Gemeint ist der Mäusebussard. Sein wichtigstes Beutetier ist die Feldmaus, aber auch Jungvögel, Reptilien, Amphibien, Insekten, Regenwürmer oder auch Aas stehen auf dem Speiseplan.

In unserer Region gibt es etwa 800 Brutpaare. Mit seinem langgezogenen, fast miauenden "hiiää" gehört der Mäusebussard akustisch zu den bekanntesten Greifvögeln. Aber auch optisch ist er gut auszumachen: Mit 51 bis 57 Zentimetern mittelgroß, breite, stark abgerundete Flügel und ein relativ kurzer, oft breit gefächerter Schwanz. Der Rücken des leidenschaftlichen Seglers ist in der Regel dunkelbraun und gefleckt. Die Flügelspitzen sind immer deutlich dunkler gefärbt als das restliche Federkleid.

Ihren Horst aus Reisig bauen die beweglichen Greifvögel in 15 bis 25 Meter Höhe auf Bäumen im Wald oder in größeren Feldgehölzen und kehren jedes Jahr dorthin zurück. Der Mäusebussard ist ein so genannter "Teilzieher"- manche überwintern im Mittelmeergebiet, Bussarde aus Nordosteuropa nehmen bei uns ihr Winterquartier.

Auch wenn die "miauenden" Greifvögel inzwischen nirgendwo in Europa mehr als gefährdet gelten, sind sie weiterhin streng geschützt. Wer den Mäusebussarden helfen möchte, kann Nahrungsflächen wie Hecken, Randstreifen oder Brachland schaffen, erhalten oder weiterentwickeln. Natürlich sollte man es auch vermeiden, die Tiere in der Brutzeit (von April bis Juli) an den Horsten zu stören.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Mäusebussard erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241/ 1 32200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


28.10.2017 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine

Donrather Turnverein veranstaltet sein drittes Oktoberfest

Das 'Tauern-Echo' auf der Bühne in Donrath

Wem der aufkommende Sturm am heutigen Abend zu ungemütlich ist, kann sich in Donrath "indoor" unterhalten lassen. Im "Saal Weisses Haus" steigt das dritte Oktoberfest des 'Turnverein Donrath'. Wie in den beiden Vorjahren ist das Volksmusik-Trio 'Tauern Echo' aus dem österreichischen Neukirchen am Großvenediger (Salzburger Land) wieder mit von der Partie. Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Am Sonntagmorgen geht es an gleicher Stelle weiter mit dem Frühschoppen von 11 bis 14 Uhr, der musikalisch ebenfalls vom 'Tauern Echo' begleitet wird. Mit 10 Euro kann man dabeisein. Für beide Tage zusammen gibt es Kombitickets für 20 Euro. (cs)


24.10.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Maulwürfe sind keine Feinde im eigenen Garten

Ein Maulwurf, ausnahmsweise oberirdisch - (Archivfoto)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Seit ein paar Wochen sieht man sie wieder häufiger : Maulwurfshügel. Der Maulwurf benötigt Platz zum Verstauen der gesammelten Vorräte für den Winter. In Tiefen bis ungefähr 40 Zentimetern gräbt er Gänge von über zwanzig Metern. 20 bis 50 Gramm Nahrung muss der Maulwurf täglich aufnehmen, das entspricht annähernd der Hälfte seines eigenen Körpergewichts. Daher durchwühlt der Insektenfresser jetzt das Erdreich auf der Suche nach Regenwürmern, die er mit einem Biss lähmt und anschließend als Winternahrung in seine Vorratshöhle bringt. Außerdem stehen beispielsweise Käfer, Wiesenschnaken, Raupen, Engerlinge, Larven oder Schnecken auf seinem Speiseplan.

Damit vertilgt der Maulwurf Schädlinge und nützt dem Garten und Pflanzenwachstum. Auch bedeutet die Anwesenheit eines Maulwurfs : der Erdhumus ist gesund, gut durchlüftet und von zahlreichen Kleintieren bevölkert. Die Maulwurfhügel sind für einige Gärtnerinnen und Gärtner jedoch ein Ärgernis. Doch Christoph Schwarz, Umweltdezernent des Rhein-Sieg-Kreises, wirbt für ihren Schutz und rät : "Es lohnt sich, die Art des Maulwurfs zu bewahren !  Tolerieren Sie den Maulwurf als natürlichen Schädlingsbekämpfer im Garten. Der lockere Humus kann hervorragend als Gartenerde für ein Gemüse- oder Blumenbeet gebraucht werden, Pflanzen gedeihen damit gut."

Da der Maulwurf unter Artenschutz steht, sind sämtliche Bekämpfungen, die zum Tod des Maulwurfs führen können, verboten. Nähere Auskünfte und Tipps zum Umgang mit dem Maulwurf im Garten gibt es beim Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises, Frank Hoffmann, Telefon 02241 / 132200.


23.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Kabarettist René Steinberg mit neuem Weihnachtsprogramm

René Steinberg - (Pressefoto : Sebastian Mölleken)

Nach Konzerten verschiedener Coverbands in den vergangenen Jahren beschreitet der 'Ortsverein Marienfeld' in diesem Herbst neue Wege. Erstmals wird zu einem Kabarett-Abend in die Mehrzweckhalle und das Dorfvereinshaus eingangs der Oberdörfer Straße eingeladen. Am 9. Dezember zu Gast sein wird der Mülheimer Kabarettist René Steinberg, der vor allem WDR-Hörern von verschiedenen Comedy-Formaten bekannt ist. In Marienfeld wird er mit seinem neuen Weihnachtsprogramm "Irres ist festlich" auf der Bühne stehen, das erst Ende November Premiere feiern wird. Der Vorverkauf hat jüngst begonnen, dort kosten die Tickets 20 Euro, an der Abendkasse 25 Euro. Die allesamt in Marienfeld liegenden Vorverkaufsstellen sind auf dem  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterPlakat zur Veranstaltung  zu finden. (cs)


21.10.2017 - Veranstaltungen, Technik, Historie

200 Jahre Uhrengeschichte im Technik- und Bauernmuseum

Nach der Ausstellung historischer Rundfunkempfänger im Februar und März dieses Jahres präsentiert das 'Technik & Bauern-Museum' in Berzbach derzeit eine neuerliche Sonderschau. Gezeigt werden Teile einer Privatsammlung von Wand- und Tischuhren aus Deutschland, England und Frankreich, deren ältestes Exemplar vom Anfang des 19. Jahrhunderts stammt.

Gut erkennbar sind deutliche Stilunterschiede je nach Alter und Herkunftsland. Zu den auffälligsten Stücken gehört eine Schwingpendel-Tischuhr von 1900, die von einem Elefanten getragen wird. Unter den Exponaten ist auch eine der von Diedrich Wilhelm Färber gebauten Uhren, die ihre Herkunft aus dem benachbarten Neunkirchen ebenso wie ihr Baujahr 1826 im Ziffernblatt trägt.

Die vergangene Woche eröffnete Sonderausstellung von knapp 70 Uhren ist heute und an den beiden nächsten Samstagen (bis 4. November) jeweils von 11 bis 16 Uhr zu sehen. Fachkundige Auskünfte gibt der Sammler an diesen Tagen auch persönlich. (cs)


20.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Jubiläumskonzert des 'MGV Söntgerath' in Neunkirchen

Der Chor im Jahre 1910 - (Foto : Archiv 'MGV Söntgerath')

Der 'Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath' feiert 2017 sein 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß gibt der Chor am morgigen Samstag ein Jubiläumskonzert in der Aula des Schulzentrums an der Rathausstraße. In der ersten Hälfte des Konzerts soll ein Querschnitt aus 125 Jahren Chormusik erklingen. Im Anschluß überlassen die Sänger ihrem Stargast die Bühne : der vielseitige Bonner Trompeter Bruce Kapusta, bekannt mit klassischer, poppiger und karnevalistischer Musik, präsentiert sein Bühnenprogramm. Wie bei den Konzerten des 'MGV Söntgerath' üblich, sorgt der Chor auch für das leibliche Wohl der Gäste. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 14,50 Euro. (cs)


20.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Konzert des 'Männergesangverein Cäcilia Much / Marienfeld'

Zu seinem Herbstkonzert lädt der vereinigte Männergesangverein aus Much und Marienfeld für den morgigen Samstagabend (21.10.) ein. Es findet ab 19.30 Uhr im Dorfvereinshaus und der Sporthalle in Marienfeld statt. Neben dem veranstaltenden Chor tragen der 'Frauenchor Harmonie Honrath' aus Lohmar, der 'Männergesangverein Seelscheid' und das Jugendorchester des 'Musikverein Heddinghausen' aus Nümbrecht zum Programm bei. Der Eintritt ist frei. (cs)


18.10.2017 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere

Fledermäuse - von Oktober bis März bitte nicht stören

heimische Fledermaus - (Archivfoto aus dem Sommer)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Im Rhein-Sieg-Kreis sind 15 Fledermausarten heimisch. Die nachtaktiven Flugexperten stehen jedoch unter strengem Artenschutz, denn ihre Lebensräume werden immer weiter zerstört. Wer zum Schutz der heimischen Fledermäuse beitragen möchte, kann der Kreisverwaltung bekannte Populationen melden.

Anhand der bevorzugten Sommerquartiere unterscheidet man zwischen Baum- und Hausfledermäusen. Die Baumfledermäuse, wie die Wasserfledermaus oder das Braune Langohr, leben in verlassenen Spechthöhlen sowie hinter losen Rinden oder anderen Hohlräumen in Bäumen. Die Hausfledermäuse, wie das Große Mausohr oder die Zwergfledermaus, bevorzugen dagegen Speicher, Fassadenverkleidungen, Mauerspalten oder -hohlräume in Siedlungsgebieten.

Als Winterdomizil dienen den Fledermäusen Erdkeller, Höhlen, Stollen und ähnliche Räume; hier dürfen sie in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März auf keinen Fall gestört werden. Denn einmal gestört, braucht der Stoffwechsel bis zu einer halben Stunde, bis die Fledermaus wach ist !  Und bis sie wieder schläft hat sie viel Energie verbraucht - Energie, die zum Ende des Winterschlafes vielleicht fehlt.

Nähere Auskünfte rund um das Thema Fledermäuse erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200. Weitere Tipps zum Artenschutz finden Interessierte auch unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/artenschutztipps .


14.10.2017 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

'Honrather Konzerte' präsentieren das 'Eldering Ensemble'

Das 'Eldering Ensemble' - (Pressefoto)

Am morgigen Sonntag gibt es wieder Kammermusik in der evangelischen Kirche am Peter-Lemmer-Weg. Der 'Förderkreis für Musik in der Kirche Honrath' hat das in Paris gegründete und international renommierte 'Eldering Ensemble' in der Reihe der "Honrather Konzerte" zu Gast.

Das aus Jeanette Gier (Violoncello), Sandra Urba (Klavier) und Simon Monger (Violine) bestehende Trio stellt zusammen mit Matthias Buchholz (Viola) klassische Klavierquartette unter dem Titel 
"Von der Freundschaft - Der böhmische Brahms" vor. Neben Werken des so bezeichneten Antonín Dvorák werden Kompositionen von Jean Francaix sowie von Johannes Brahms selbst erklingen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 18 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro, Beginn ist um 17 Uhr. (cs)

 
 


Terminvorschau :

23.11.

"Krimidinner - Die Nacht des Schreckens" mehr

24.11.

Integrative Disco im Jugendzentrum Much mehr

24.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

24.11.

Aufführung des 'Dilettantenverein Neuhonrath' mehr

25.11.

36. Mucher Weihnachtsmarkt (Termin verschoben) mehr

25.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

25.11.

Prunksitzung mit Proklamation des Dreigestirns in Lohmar mehr

25.11.

Aufführung des 'Dilettantenverein Neuhonrath' mehr

26.11.

Adventsbasar und Buchausstellung mit Bücherflohmarkt mehr

26.11.

36. Mucher Weihnachtsmarkt (Termin verschoben) mehr

26.11.

"5. Kunst-Kauf-Tag" des 'Kunstkreis LohmART' mehr

26.11.

Nikolausmarkt in Wahlscheid mehr

26.11.

Aufführung des 'Dilettantenverein Neuhonrath' mehr

26.11.

Adventsmusical "Martin, der Teufel und die Nonne" in Wahlscheid mehr

26.11.

Konzert des Gospelchors 'Sound 'n' Spirit' im 'Eichhof' mehr

26.11.

Kirchenkonzert "Theresien-Messe in B-Dur" der 'Singgemeinschaft Birk' mehr

26.11.

Adventsmusical "Martin, der Teufel und die Nonne" in Wahlscheid mehr

26.11.

Besinnliches Benefiz-Konzert des 'Lohmarer Blasorchester' mehr

26.11.

Theater-Aufführung der 'Mimen' in Much mehr

26.11.

Aufführung des 'Dilettantenverein Neuhonrath' mehr

26.11.

Kabarett-Weihnachts-Special mit Rainer Pause und Norbert Alich in Seelscheid mehr

30.11.

Aufführung des 'Dilettantenverein Neuhonrath' mehr

01.12.

Benefiz-Weihnachtskonzert des 'MGV Söntgerath' in Neunkirchen (abgesagt) mehr

01.12.

Vorlesestunde für Kinder in der Katholischen Bücherei Birk mehr

01.12.

Auftaktveranstaltung "Advent neu erleben" in Lohmar mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner lohmar.info Banner much-heute.de Banner nk-se.info

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Gastronomie


Freizeit


Gesundheit